beat! – Ausgabe 11/2011

Graffiti, 9th Wonder und unsere Hip-Hop-News

30.11.2011

In der neuen beat!-Ausgabe sprechen wir mit Graffiti-Künstlerin MadC über die Austellung Hallenkunst, stellen die Solo-Scheibe von 9th Wonder "The Wonder Years" vor und spielen unter anderem Songs von Bone, Thugs & Harmony, den Treacherous Three und NaS.

beat! - Die Hip-Hop-Sendung bei detektor.fm. Immer dienstags ab 19 Uhr im Wortstream.

Die Sendung zum Nachhören:


Playlist

01. Bone, Thugs & Harmony – 1st Of Tha Month (Album: E. 1999 Eternal)
02. Fat Joe – Make It Rain feat. Lil‘ Wayne (Album: Me, Myself & I)
03. Mary J. Blige & Diddy – No More Drama (Album: We Invented The Remix)
04. Kool Savas – Aura (Album: Aura)
05. Earl Klugh – Living Inside Your Love (Album: Earl Klugh)
06. Heavy D. & The Boyz – Now That We Found Love (Albuim: Peaceful Journey)
07. Mayer Hawthorne – Can’t Stop feat. Snoop Dogg (Album: How Do You Do)
08. 9th Wonder – Never Stop Loving You (Album: The Wonder Years)
09. Jay-Z & KanYe West – Made In America (Album: Watch The Throne)
10. Positive K – I Got A Man (Album: The Skills Dat Pay Da Bills)
11. NaS – These Are Our Heroes (Album: Streets Disciple)
12. The Treacherous Three – Santas Rap (Album: Beat Street)


Graffiti-Künstlerin MadC über die Ausstellung „Hallenkunst“

hallenkunst-460x208

Zum Hip-Hop gehören Reime, Beats und Breakdance. Und natürlich auch urbane Kunst wie z.B. Grafitti. In Chemnitz widmet sich Mitte Dezember eine Ausstellung diesem Thema. Unter dem Begriff  „Hallenkunst“ treffen sich auf der Messe in der sächsischen Stadt verschiedene Street-Art- und Urban-Art-Künstler. Mit einer haben wir gesprochen: Claudia Walde alias MadC:


Album des Monats: 9th Wonder – The Wonder Years

9thwonder-460x208

Nach Jahren des Wartens ist es nun soweit. 9th Wonder hat uns endlich mit einem Solo-Album beglückt. The Wonder Years heißt es und es klingt definitiv nicht nach 08/15-Produktion. Der Ruhm des Producers ist zwar schon ein bisschen verblasst. Aber trotzdem hat er sein Gespür für gute Musik noch nicht verloren.


Hip-Hop-News

 

Cash Money signt Busta Rhymes und Mystikal
Busta Rhymes unterschrieb Mitte November einen Vertrag und gehört somit ab sofort zu Birdmans Label. Laut MissInfo gehört jetzt auch Mystikal zum Cash Money-Camp. Dieser wurde erst kürzlich aus dem Gefängnis entlassen, nachdem er eine mehrjährige Haftstrafe wegen eines Sex-Delikts verbüßt hatte. Bustas Signing bei Cash Money war durch die Glückwünsche von Rick Ross über Twitter rausgekommen.

Back to the roots für 50 Cent
Fiddy erklärte über Twitter, dass er mit seiner nächsten Platte zu den Wurzeln seiner Karriere zurückkehren will. Dabei allerdings ohne den Anspruch Verkaufszahlen wie zu Zeiten von „Get Rich Or Die Tryin’“ oder „The Massacre“ einzufahren. Laut Fifty können die Fans „Großes“ erwarten.

Großes hat auch Sido vor
Mit seiner Castingshow „Blockstarz“ will er eine Band finden, die den Black Eyed Peas ähnelt. Außerdem wünscht sich sido, dass die Teilnehmer sich mehr wie Streber verhalten sollen. Sie sollen ihm zeigen, dass sie wirklich, so sido wörtlich, „aus der Scheiße raus wollen.“ Blockstarz läuft ab Mitte Dezember im ORF.