beat! – Ausgabe 11/2014

Kool Savas ist zurück

26.11.2014

Nach Curse feiert nun das nächste alte Eisen des Rap-Geschäfts sein Comeback: Kool Savas. Wir blicken zurück auf das Machwerk des Berliner MCs und beschäftigen uns mit seinem neuen Album "Märtyrer", auf dem Kool Savas zeigt, dass er nichts verlernt hat.

beat! - Die Hip-Hop-Sendung bei detektor.fm. Immer dienstags ab 19 Uhr im Wortstream.

Playlist

1. The Game – Or Nah
2. Kool Savas – Krone
3. Jay Z – Bbc (feat. NaS)
4. Shuko – Heatwave (feat. Talib Kweli & Leslie Clio)
5. Funkadelic – I Bet You
6. Curse – Tatooine
7. Dilated Peoples – L.A. River Drive
8. Kool Savas – Limit
9. Souls Of Mischief – Time Stopped
10. Sugarhill Gang – Rappers Delight
11. KanYe West – Slow Jamz
12. Run The Jewels – Blockbuster Night, Part 1


Kool Savas – das Comeback

kool_savas_katja_kuhl

In den letzten Monaten haben verstärkt einige alte Recken des Hip-Hop den Weg zurück ins Game gewagt. International: unter anderem Souls Of Mischief und Dilated Peoples. National: Curse und Kool Savas. Nach zwei Nummer-Eins-Alben hat sich letzterer erst mal eine Pause gegönnt. Wir haben uns mit dem Comeback von Kool Savas beschäftigt.


Album des Monats: Kool Savas – Märtyrer

Seit mehr als 20 Jahren macht er Musik und seit mehr als 10 Jahren gehört er zu den prägenden MCs im Deutsch-Rap. Nun hat Kool Savas sein neuestes Album „Märtyrer“ rausgebracht. Wir haben reingehört