detektor.fm-Session mit Husky

"Wir wollten Berlin richtig erleben"

23.10.2015

Husky aus Melbourne machen Indie-Folk mit opulenten Gesangsharmonien und großen Gesten. Seit einem halben Jahr lebt die Band in Berlin – und auch sonst hat sich einiges getan. Vor ihrem Konzert in Leipzig haben Husky uns im Studio besucht.

Husky - Ruckers Hill

Ruckers Hill

Husky

(Embassy of Music, bereits erschienen)

2008 gründeten Husky Gawenda und sein Cousin Gideon Preiss die Band Husky. Ihr Debütalbum „Forever So“ kam international so gut an, dass sie als erste australische Band überhaupt vom Kult-Label Sub Pop unter Vertrag genommen wurden. Mit dieser Unterstützung im Rücken unternahmen Husky erste Touren durch die USA und Europa – und eröffneten dabei für Größen wie Neil Young.

Die Lichter der Stadt

Nach der Tour entstand im heimischen Melbourne das zweite Album „Ruckers Hill“, das Husky Gawenda nach dem Vorort benannt hat, in dem er vier Jahre lang wohnte. Husky verbindet mit Ruckers Hill vor allem eine ganz bestimmte Zeit seines Lebens.

Es ist ein wirklich nettes Plätzchen in Melbourne, besonders nachts sieht man in der Entfernung die Lichter der Stadt. Viele Songs und Geschichten auf dem Album spielen in Ruckers Hill zu dieser Zeit – und jetzt ist sie eben vorbei. Ich musste sie hinter mir lassen, als wir uns entschlossen haben, durch die Welt zu touren.

Neue Wahlheimat

Seit sechs Monaten wohnen Husky und Gideon in Berlin und haben das Line-up ihrer Band umgekrempelt. Ihre neue Rhythmussektion haben die beiden sich unter Berliner Musikern zusammengesucht, die ersten Konzerte in neuer Besetzung stehen jetzt an. Besonders viele Termine spielt die Band dabei in Deutschland. Husky Gawenda findet das großartig.

Unser erstes Konzert außerhalb von Australien haben wir in Deutschland gespielt. Wir sind hier einfach schon viel unterwegs gewesen. Die erste Deutschland-Tour war im Vorprogramm von Boy – 18 Konzerte! Wir haben also echt schon jede Ecke gesehen. Es ist einfach ein großartiges Land zum Touren, weil das Publikum so musikbegeistert ist und sich so respektvoll verhält.

Vor ihrem Konzert in Leipzig haben uns Husky im detektor.fm-Studio besucht und mit uns über das Album „Ruckers Hill“ und ihre neue Wahlheimat Berlin gesprochen. Zwei Songs vom Album haben sie für uns auch gespielt.


Redaktion: Vincent Raßfeld