Kids of Adelaide in der detektor.fm-Session

Von der Straße in den Club

07.05.2014

Mit der Leichtigkeit ihrer Indie-Folk-Musik gewinnen Kids of Adelaide flott neue Fans. Das Duo aus Stuttgart ist mittlerweile nicht nur in seiner Heimatstadt bekannt. Mit ihrem neuen Album "Byrth" gehen Kids Of Adelaide demnächst auf Tour und bespielen Clubs in ganz Deutschland.

Indiefolk mit Hut - Severin Specht und Benjamin Noll alias Kids Of Adelaide. Foto: detektor.fm

Severin Specht und Benjamin Noll aka Kids of Adelaide haben ihre Bandgeschichte unterwegs als Straßenmusiker begonnen. Erst in Stuttgart, dann deutschlandweit haben sie getestet, wie das Publikum auf ihre Musik reagiert. Überall wo sie waren, haben sich begeisterte Passanten gesammelt. Der Erfolg hat der Band neben treuen Fans auch einen Plattenvertrag beim Stuttgarter Label Green Elephant Records eingebracht.

Die bisherige Geschichte von Kids of Adelaide hört sich wie ein Traum an. Von den Straßen in Stuttgart, über unbezahlte Auftritte in Deutschland und den Niederlanden bis zum erträumten Plattenvertrag. Die Band schwärmt davon, für und von der Musik leben zu können. Im Interview haben sie uns erzählt, wie weit sie davon enfernt sind und haben zwei Songs von ihrem neuen Album Byrth gespielt.