detektor.fm-Session mit Lingby

04.04.2013

Die Band Lingby hat nicht nur ein Geschwisterpaar vorzuweisen, sondern auch zwei Kampfsportler. Gleichermaßen verblüffen die Kölner durch ihr großes Spektrum an Instrumenten. Vor kurzem waren Lingby auf Tour. Im detektor.fm-Studio haben sie einen Zwischenstopp eingelegt.

Lingby haben ihre aktuelle EP komplett alleine produziert (Foto: Martin Steinke)

Lingby – das sind fünf Freunde aus Köln, zu denen u.a. mit Judith und Carmen Heß zwei Geschwister zählen, die beide eine klassische Musikausbildung mit Horn- und Posaunenunterricht genossen haben. Beide Instrumente haben es nun auch in den Band-Kontext geschafft und geben dem Lingby-Sound seine persönliche Note.

Ihr Debütalbum Count The Stars haben Lingby 2010 zusammen mit Florian Bechte aufgenommen, der schon mit Timid Tiger gearbeitet hat. Darüberhinaus waren die fünf Kölner unter anderem mit Beat!Beat!Beat! und The Black Atlantic unterwergs. Die aktuelle EP I Worked For The Light haben sie im letzten Jahr komplett alleine produziert.

Wir haben mit Lingby über Traditionen, ungewöhnliche Hobbys und die Kölner Musikszene gesprochen. Außerdem haben uns Lingby live im Studio zwei Kostproben eingespielt.

Interview und Session nachhören:

Lingby – Road To Forgiveness (live im detektor.fm-Studio)

Lingby – Swans (live im detektor.fm-Studio)