detektor.fm-Session mit Mister & Mississippi

Auf Wiedersehen!

26.03.2015

Ein letztes Mal umdrehen, lächeln und noch einmal winken. Wenn wir uns von etwas verabschieden müssen, kann das oft schwer sein und uns traurig stimmen. Die Songs von Mister & Mississippi handeln davon, dass ein Abschied auch Mut machen kann.

Mister & Mississippi schreiben Lieder über Abschiede und Neuanfänge; Foto: detektor.fm

Mister & Mississippi - We Only Part To Meet Again

We Only Part To Meet Again

Mister & Mississippi

(V2 Benelux, bereits erschienen)

Mister & Mississippi kennen beide Seiten des Abschieds und verarbeiten diese auf ihrem zweiten Album „We Only Part To Meet Again“. Kennengelernt hat sich die Band aus Utrecht in den Niederlanden während ihres Studiums an der Herman Brood Academie, einer Musik- und Medienhochschule.

Gemeinsam die Schulbank gedrückt

Für ein Seminar sollten die Musiker gemeinsam ein paar Songs schreiben. Die kamen prompt so gut an, dass die Gruppe einfach weitergemacht hat: Mister & Mississippi waren geboren. Auf Ihrem neuen Album „We Only Part To Meet Again“ verarbeiten Mister & Mississippi vielerlei Abschiede, sowohl positive als auch negative.

Ich verabschiede mich am liebsten mit einer Umarmung, um den anderen Menschen noch einmal zu spüren. – Schlagzeuger Samgar Lemuël Jacobs

Die Karriereleiter rauf. Mit dem Bus.

Für Mister & Mississippi geht es momentan steil bergauf. Zur Zeit ist die Band auf Tour. Das erste Mal in einem Nightliner. Das ist auch für die Band ganz neu und aufregend.

Als wir noch mit dem Van unterwegs waren, mussten Sam oder Tom immer fahren. Jetzt können wir einfach alle mal ein Bier trinken und uns im Bus ausruhen. – Sängerin Maxime Barlag

Bevor Mister & Mississippi wieder in ihren Bus gestiegen sind, um weiter Richtung Horizont zu fahren, hat die Band  zum Abschied noch eine detektor.fm-Session für uns gespielt.

Redaktion: Patrick Schütz