detektor.fm-Session mit Navel

14.02.2013

Die Schweizer Band Navel hat vor zehn Jahren in kleinen Clubs angefangen. Heute spielt sie auf großen internationalen Bühnen. Nach zwei Jahren Wartezeit haben Navel jetzt ihr drittes Album „Loverboy“ rausgebracht. Gerade sind die Schweizer auf Deutschland-Tour und haben einen Zwischenstopp im detektor.fm-Studio eingelegt.

Die Schweizer Band um Frontmann Jari Antti hat in ihren zehn Jahren Bandbestehen mehrmals die Besetzung gewechselt. Mit neuer, erweiterter Besetzung haben Navel nun ihr drittes Album Loverboy veröffentlicht. Auch der Sound des Quartetts hat sich mit dem Besetzungswechsel verändert. Im Gegensatz zum düsteren, wütenden Vorgängeralbum Neo Noir, ist  mit Loverboy ein fröhliches Sommeralbum entstanden.

Mit uns haben Navel über den neuen Sound, ihre Erfahrungen auf Internationalen Festivals und das selbstgestaltete Artwork gesprochen. Zusätzlich haben sie zwei ihrer Songs zum Besten gegeben.

Interview & Session nachhören:

Navel – I Bury My Luck In This Town (detektor.fm-Session)

Navel – Black Crow Blues (Townes Van Zandt Cover) (detektor.fm-Session)