detektor.fm-Session mit Yasmine Tourist

04.03.2013

Yasmine Tourist kommen aus der Nähe von Stuttgart und wollen dort auch bleiben. Dort zählen sie als Folk-Band nämlich noch zu den Exoten. Jetzt haben sie Stuttgart aber für eine Weile verlassen und touren durch Deutschland. Dabei haben sie natürlich bei detektor.fm vorbeigeschaut.

Yasmine Tourist zu Gast bei detektor.fm. Foto: Susann Jehnichen/ detektor.fm.

Yasmine Tourist - Yasmine Tourist

Yasmine Tourist

Yasmine Tourist

(Goldrausch Records (rough trade), bereits erschienen)

Anfang des Jahres hat das Sextett um Frontmann, Sänger und Gittarist Dominik Gerwald das Debütalbum mit dem Titel Yasmine Tourist herausgebracht. Das ist gleichzeitig auch der Bandname der Jungs aus dem Schwabenland. Zunächst hat Gerwald das Projekt 2007 solo gestartet, sich aber bald musikalische Unterstützung geholt.

Hinter der Musik steckt englischsprachiger Folk mit eingängigen Texten über Fernweh, Einsamkeit, Verlust oder Liebe. Kein Wunder also, dass die musikalsichen Vorbilder Künstler wie Element Of Crime, Radiohead, Wilco, Bonnie ‚Prince‘ Billy oder Calexico sind.

Während die Jungs mit ihrem aktuellen Album durch Deutschland touren, haben sie heute auch im detektor.fm-Studio vorbeigeschaut. Dort haben sie nicht nur zwei Akustik-Songs gespielt, sondern auch darüber gesprochen, wieso die Band, wäre sie ein Tier, ein Hermelin wäre. Außerdem haben sie uns erklärt, wie man von düsterem Death-Metal zu melancholischem Folk kommt.

Interview und Session hören:

Yasmine Tourist – Black Magic (detektor.fm-Session)