Dockville Talks: OK Kid im Interview

"Jeder Job ist heute unsicher"

20.08.2014

Die Welt zu Füßen, alle Türen offen, doch die Last des Sich-Entscheidens wiegt schwer - OK Kid rappen in ihren Songs über eine Generation, in der sich die Leute selbst mit 30 noch nicht festlegen wollen. Wir haben die Kölner auf dem Dockville getroffen.

OK Kid fühlen sich wohl mit ihrem Job. Unsicher wär jeder andere auch. Foto: detektor.fm

OK Kid - Grundlos - EP

Grundlos - EP

OK Kid

(Four Music, bereits erschienen)

OK Kid haben kein Problem damit, auch mal 30 Gigs am Stück zu spielen. Wenn man sein Album promoten will, muss man schließlich auch was dafür tun. Also arbeitsfaul sind die drei Jungs schonmal nicht. Auf dem Dockville Festival in Hamburg hatten sie  zwischenduch auch noch Zeit, auf unserer Talk-Bühne vorbeizuschauen.

Zwischen den Stühlen

JEVER_LIVE_grnes_logo-150x112

Dockville Talks – präsentiert von JEVER Live

Wenn OK Kid auf Festival-Tour sind, ist es etwas entspannter. Dann klappern sie am Wochenende zwei bis drei Open-Air-Bühnen ab und dann ist erstmal wieder gut. Mit ihrem Sound sind sie je nach Festival immer eine andere Band. Bei den Hip Hoppern sieht man sie als Pop-Jungs, auf einem Pop-Festival gehen sie als Hip Hop-Act durch. Ein bisschen sitzen die drei immer zwischen den Stühlen.

OK Kid ist das aber alles ziemlich wumpe. Auf der Interview-Bühne haben wir uns mit den Kölnern über ihre Musik und den ganz normalen Wahnsinn der Generation Y unterhalten. Junge, mach doch mal was vernünftiges!