ESC-Finale in Malmö: Favorit Dänemark gewinnt

17.05.2013

Die dänische Favoritin Emmelie de Forest hat den Eurovision Song Contest 2013 in Malmö gewonnen. Wir haben im Vorfeld des Finales über die Chancen der Dänen und über die kuriosesten Auftritte gesprochen.

Emmelie de Forest hat mit “Only Teardrops” den Sieg geholt. Foto: © Janerik Henriksson/AFP

ist beim Eurovision Song Contest in Malmö live vor Ort.Amelie Ernstist beim Eurovision Song Contest in Malmö live vor Ort. 

Aktualisierung: Dänemark ist der Sieger des Eurovision Song Contest 2013. Die Sängerin Emmelie de Forest hat mit ihrem Song „Only Teardrops“ gewonnen. Damit wird der Eurovision Song Contest 2014 in Dänemark stattfinden.

Satte 372 Punkte, einzig Italien hatte keine Punkte für ihren Song übrig. „Euphoria“ von Loreen ist der überlegene Sieger des Eurovision Song Contest 2012 in Aserbaidschan gewesen.

Wie es die Tradition gebietet, findet der größte europäische Musikwettbewerb am Samstag nun in Schweden statt. Malmö ist der Austragungort und will die schwache Show von 1992 vergessen machen.

Cascada geht für Deutschland ins Rennen

Den Titel wird Schweden, das mit Robin Stjernberg und „You“ Punkte sammeln möchte, vermutlich nicht verteidigen.

Als Favorit gilt Dänemarks „Only Teardrops“, gesungen von Emmelie de Forrest. Deutschland startet mit dem umstrittenen Song „Glorious“ von Cascada.

Welche Chancen Cascada haben und welchen Stellenwert der Eurovision Song Contest im Musikgeschäft noch hat, haben wir die Journalistin Amelie Ernst gefragt. Sie ist gerade in Malmö und wird den Eurovision Song Contest live mitverfolgen.

Cascada kommt hier in Malmö überraschend gut an. – Amelie Ernst