Impressionen vom Radiokonzert mit Jack Beauregard

04.05.2011

Benannt nach dem alternden Revolverhelden des Italowesterns "Mein Name ist Nobody", steht das Duo Jack Beauregard für feingliedrigen Songwriterpop mit dezentem Laptop-Einsatz. Dass die beiden Berliner aber auch ganz ohne elektronische Hilfsmittel ein bezauberndes Akustik-Set auf die Beine stellen können, haben sie beim detektor.fm-Radiokonzert bewiesen.

Jack Beauregard - The Magazines You Read

The Magazines You Read

Jack Beauregard

(Tapete Records, bereits erschienen)

Es hat den Anschein, als würden Pär Lammers und Daniel Schaub am laufenden Band Songs schreiben. Neben ihren Auftrags-Arbeiten für Lena Meyer-Landruth und dem damit verbundenen Medienrummel, haben sie noch genug Zeit und Wonne gefunden um ein neues Jack-Beauregard-Album aufzunehmen. Eine der ersten Live-Kostproben gab’s im detektor.fm-Studio.

Neben alten und neuen Stücken aus ihren zwei Alben haben Pär und Daniel u.a. auch eine wundervolle Coverversion von Jimi Hendrix‘ Crosstown Traffic zum Besten gegeben.

Die Impressionen des Abends zum Nachhören:

Jack Beauregard – You Drew A Line (live im detektor.fm-Studio)

Wir senden das Konzert nochmals in voller Länge, am Sonntag, den 08.05., 18-19 Uhr, sowie am Montag, den 09.05. 13-14 Uhr im Wortstream.