Impressionen vom Studiokonzert mit Anne Haight

12.10.2012

Bratsche, Gitarre, Loop-Effekt und eine einprägsame Stimme - das Berliner Folk-Pop-Duo Anne Haight hat gestern unsere Studiokonzert-Saison eröffnet. Hier gibt's die Bilder und Höreindrücke des Abends.

Anne Haight im detektor.fm-Studio (Foto: Susann Jehnichen / detektor.fm)

Die Impressionen des Studiokonzerts zum Nachhören:

Anfang des Jahres hörten wir zum ersten Mal von Anne Haight, einem Duo aus Berlin, das sich mit seinem durchaus radiotauglichen Song Blackbird in der Demoecke unseres Musikzimmers bewarb. Der Song räumte nicht nur in der darauffolgenden Abstimmung ab, sondern schaffte es auch in unsere Playlist.

Kennengelernt haben sich Anne Haight und Kirstin Kroneberger beim Studium in Görlitz. Nachdem sie in verschiedenen Bandprojekten gespielt haben, sind sie seit Frühjar 2010 als Duo unterwegs. Ihr erstes Album erschien letztes Jahr, mittlerweile gibt es genug Songs für einen zweiten Langspieler. Die Aufnahmen wollen Anne Haight via Crowdfunding finanzieren. Hier kann man die beiden bei ihrem Vorhaben unterstützen.

Das detektor.fm-Studiokonzert mit Anne Haight senden wir erneut am Sonntag, den 14.10. um 17.00 Uhr im Wortstream.