Keine Angst vor Hits – neue Musik bei detektor.fm

05.11.2013

Unermüdlich halten wir Ausschau nach neuer Musik, die uns und die Welt bewegt. Aus der schier endlosen Masse an Neuerscheinungen und Netz-Hypes filtern wir die Schätze heraus. In dieser Woche neu auf der detektor.fm-Playlist: Bilderbuch, Lorde, Warpaint, John Talabot und James Blake.

Die gerade mal 16-jährige Sängerin Lorde aus Neuseeland macht gerade Karriere (Foto: James K Lowe).


Keine Angst vor Hits wird präsentiert von Sonos – das Wireless HiFi-System


Bilderbuch – Maschin

Es gibt zu wenig Sex in der deutschsprachigen Musik“ – Zitat Maurice Ernst, 24, Sänger der österreichischen Band Bilderbuch. Mit der beweist er, dass deutscher Indiepop nicht per se gefühlsduselig sein muss. Die neue Single Maschin ist augenzwinkernder Assoziations-Pop mit dreifachem Boden und einer unschlagbaren Hookline.

Unbedingt sehenswert ist das dazugehörige Video, in dem Sänger Maurice Ernst in einem gelben Lamborghini post und dazu die Liedzeile intoniert: „Steig jetzt in mein Auto ein / Sieben Türen, 70 PS.“

James Blake – Life Around Here (feat. Chance The Rapper)

Gut ein halbes Jahr ist das zweite Album von James Blake jetzt draußen. Zurückblickend hat der junge Brite den Erwartungsdruck nach dem Hype um sein gefeiertes Debüt ganz gut weggesteckt. Als kleines Schmankerl hat sich Blake jetzt mit Chance The Rapper zusammengetan und einen Remix seines Songs Life Around Here rausgebracht.

Der Song habe sich damals nie so richtig fertig angefühlt, meint Blake, da sei noch Platz für mehr gewesen. Gesagt, getan: Chance The Rapper bringt eine ordentliche Ladung Chaos in das sonst eher aufgeräumte Stück und sorgt für einen gelungenen Genre-Mix.

Lorde – Team

Wenn man die Songs von Lorde hört, mag man gar nicht glauben, dass sie gerade mal 16 Jahre alt ist. Fast schon ein bisschen altklug singt die Neuseeländerin über das wundersame Teenagerdasein.

Während ihr großer Hit Royals gerade seine Runde durch die Charts dreht, haben wir auf dem gerade erschienen Debütalbum Pure Heroine den Song Team entdeckt. Der hat mindestens genauso viel Hitpotential. Was übrigens auch für so ziemlich alle Stücke von Lorde gilt.

Warpaint – Love Is To Die

Mit ihren tendenziell düsteren Popsongs sind Warpaint seit jeher ein schöner Gegenentwurf zum Glamour ihrer Heimat Los Angeles. Da machen die vier Frauen auch mit ihrem neuen Song Love Is To Die keine Ausnahme.

Love Is To Die ist wie ein kleiner Irrgarten, in dem man aufpassen muss, nicht verloren zu gehen. Strukturen werden immer wieder aufgebohrt, Brüche machen den Song unvorhersehbar. Das ist nicht unbedingt leicht verdaulich, dafür umso spannender. An den Reglern saß hier übrigens Radiohead-Produzent Nigel Godrich. Wir freuen uns auf Januar 2014, dann nämlich kommt das neue Album von Warpaint raus.

Jonhn Talabot – Without You

Der Spanier Oriol Riverola ist besser bekannt unter seinem Pseudonym John Talabot. Gerade ist er einer der gefragtesten DJs. Nun hat ihn das renommierte Label K7 eingeladen, eine Ausgabe der DJ-Kicks-Reihe zu kuratieren.

Das Ergebnis ist ein vielseitiger Mix, bei dem man einen guten Eindruck von der Electro-Szene seiner Heimatstadt Barcelona bekommt. Darunter findet sich auch ein eigener Track von John Talabot namens „Without You“. Der ist ab sofort Dauergast auf unserer Playlist.

Weitere Playlist-Neuheiten gibt es in unserer Spotify-App.