klez.e interpretieren sich neu

26.08.2010

Das im letzten Jahr erschienene Album "Vom Feuer der Gaben" war für die Berliner Formation klez.e so was wie das "Neon Bible" für Arcade Fire - eine Ode an die Opulenz, inklusive Orchester, Chor und Kirchenorgel. Dass die Songs aber auch in klein gut funktionieren, beweisen klez.e nun auf ihrer anstehenden Tour.

-

Unter dem Titel „Variationen“ geht es im September und Oktober mit altem Material und in neuem Gewand auf Konzertreise. Nicht komplett unplugged, aber dennoch sehr reduziert und intim sollen die Stücke vorgetragen werden. Einen Eindruck davon kann man sich im heute veröffentlichten Video zu „Der Welt ein Ort“ verschaffen – aufgenommen über den Dächern Berlins.

Um die Vorfreude auf die Variationen-Tour zu schüren, verschenkt die Band den Song ab dem 17.9. als freien Download. Und auch detektor.fm verteilt Geschenke: Für die Tour von klez.e verlosen wir 2 x 2 Gästelistenplätze. Einfach bis Freitag, den 3.9. eine Mail mit dem Betreff „klez.e“ an kontakt@detektor.fm schreiben, Name und Wunschstadt nicht vergessen. Viel Glück!

Das Plakat zur TourDas Plakat zur Tour 

In einem ähnlich intimen Szenario wie im Video zu „Der Welt Ein Ort“ wird man klez.e am 11. Oktober bei detektor.fm erleben können. Dann nämlich spielen die Berliner ein exklusives Radiokonzert in unserem Sendestudio, hautnah und auf engstem Raum. Wer mit dabei sein will, besucht uns in unserem Studio in Leipzig. Der Eintritt ist frei, los geht’s um 20:30 Uhr. Frühes Kommen lohnt sich, die Plätze im Studio sind begrenzt. Natürlich kann man dem Konzert auch ganz entspannt zu Hause lauschen, im Stream von detektor.fm.