Künstler und Musiker Nils Koppruch ist tot

12.10.2012

Gestern hat uns die traurige Nachricht vom Tod Nils Koppruchs erreicht. Der Hamburger Künstler und Musiker ist in der Nacht zu Mittwoch im Alter von 46 Jahren gestorben.

Viel zu früh aus dem Leben gerissen - Nils Koppruch (Foto: Grand Hotel Van Cleef)

Erst im August hatte Nils Koppruch gemeinsam mit Gisbert zu Knyphausen ein Album veröffentlicht. Unter dem Künstlernamen Kid Kopphausen wollten die beiden im kommenden Herbst durch Deutschland touren. Das Projekt fand mit dem Tod des Hamburgers ein jähes Ende.

Koppruchs Musikerkarriere begann 1996 als Sänger der Band Fink. Musikalisch und persönlich standen Fink der Band Element Of Crime sehr nahe. Nach sechs Studioalben hat sich die Band 2006 getrennt und Nils Koppruch machte als Solokünstler weiter. Für seine bedrückenden und ehrlichen Songs irgendwo zwischen Folk und Blues wurde Koppruch verehrt und geliebt.

Ich, als Musiker, versteh mich jetzt nicht als Antwortengeber, sondern ich seh mich eher als jemanden, der Fragen stellt.

Neben der Musik hatte Nils Koppruch noch eine weiter Leidenschaft – die bildende Kunst. Seit 1990 malte er unter dem Pseudonym SAM Bilder, die sich an der sog. Outsider-Art orientierten. Weiterhin war er Mitbetreiber mehrerer Ausstellungsräume.

Nils Koppruch starb im Alter von 46 Jahren. Er hinterlässt seine Frau und einen Sohn. Wir trauern um einen großen Poeten der Neuzeit und sprechen seiner Familie und seinen Freunden unser Beileid aus.