Play

MiXery-Plattenkoffer: Panthera Krause

Panthera Krause kompiliert

Als Teil der Band Marbert Rocel geht Panthera Krause seit einiger Zeit auch solo seinen Weg. Passend zu seiner neuen Platte auf Riotvan hat er den neuen MiXery-Plattenkoffer gemischt.

Der MiXeryPlattenkoffer. Immer freitags ab 19 Uhr.


Genau wie Martin Kohlstedt ist auch Panthera Krause Teil der Band Marbert Rocel und Karocel. Anders als Kohlstedt, der sich ja am Klavier austobt, ist Krause dem House verfallen. Releases gab es bisher auf Lobster Theremin, Riotvan, O*rs und Uncanny Valley. Auf letzterem ist auch sein wohl größter Hit beheimatet – Umami. Die erste Reaktion der Jungs von Uncanny Valley auf Musik von Panthera Krause war übrigens: „…und immer mit einem Bein in der Klapse bei den Harmonien und Sounds…superdupi:)“

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Soundcloud zu laden.

Mit dem Laden des Inhalts akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Soundcloud.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der aus Weimar stammende Krause betätigt sich aber nicht nur in der Musik sondern auch in der bildenden Kunst. So hat er dann auch gleich das Musikvideo zu seiner neuen Single auf Riotvan gemacht. Damit beschließt er seine EP-Trilogie mit dem Hund als Leitmotiv. Erhältlich hier und in jedem guten Schallplattenfachhandel.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Mixery_Plattenkoffer


Tracklist

01. Dani Siciliano – One String
02. Spirituals – Love Changes
03. Dave Aju – Rock The Mounts
04. Phil Kieran – No Life (Roman Flügel Remix)
05. Jonathan Kusuma – Mordor Disko
06. Yannick Labbé – Fornicate
07. Butch & C. Voigt – The Infamous
08. Credit00 – Voodoo Soup
09. Rampa – Entropie
10. Good Guy Mikesh – Whim
11. Van Hai – Dernier Amour (Ripperton Remix)


Panthera Krause unterwegs

18.03.17 – Berlin, Schrippe Hawaii (live)
31.03.17 – Leipzig, So&So
07.04.17 – Berlin, Funkhaus
08.04.17 – Hamburg, Golem
16.04.17 – Bad Klosterlausnitz, Muna (live)
06.05.17 – Halle, Charles Bronson