MiXery-Plattenkoffer: Phon.o

Phon.o kompiliert

07.10.2016

Genre egal: Phon.o aus Berlin bedient sich überall. Von Noise über UK Garage bis House, Techno und Dubstep. Der neue MiXery-Plattenkoffer bietet alles, was der Elektronik-Fan in keinem EDM-Set findet.

Von House bis Dubstep: Phon.o im Mix.
Collage: detektor.fm

Von House bis Dubstep: Phon.o im Mix.
Collage: detektor.fm

Der MiXeryPlattenkoffer. Immer freitags ab 19 Uhr.


Grenzgänger Phon.o schrammt, zumindest wenn es um seine Musik geht, schon immer ganz bewusst am Pop vorbei. Crasht dafür aber in so ziemlich jede andere Musikrichtung die links von Techno steht. Findet man seine Musik vornehmlich nachts um halb fünf in den Clubs dieser Welt und im Kreis von Eingeweihten. Eingeweihte in den Geheimbund „Phon.o„. Seine Musik muss man finden, und so ist er auch eher ein „Producers Producer“, also ein Musiker der Musiker.

Die ersten Releases von Phon.o kamen um das Millenium herum und schwappten gerade so in die Minimal-Ära rein. Hatten aber schon damals diesen Grenzgängervibe – immer was vermischen, nicht so offensichtlich sein, nicht zu definieren, das ist das Ding von Phon.o.

Qualität und Quantität

Residierend in Berlin, zieht sich auch die Veröffentlichungshistorie von Phon.o durch die Labelszene der Hauptstadt: u.a. Shitkaptapult (das von Apparat mitgeführte Label), 50Weapons (dem Clublabel von Modelselektor) und BPitch Control (dem Label von Techno-Queen Ellen Alien). Letzteres beheimatet dann auch die aktuelle EP „Fractions“. Hier wieder: Garage meets Techno meets Dub meets House. Seine peakigste Platte seit langem.

Eine weitere aktuelle EP (Afterglow) von Phon.o kann man auch im nun folgenden Mix hören, rausgekommen auf dem legendären Dubstep-Label „Tectonic“ aus Bristol. Es folgt Phon.o für detektor.fm im MiXery-Plattenkoffer:


Mixery_Plattenkoffer


Tracklist

01. Pariah – Safehouse
02. TM404 – Mutron Mantra
03. Ophidian – Amniotic
04. Overmono – Winged
05. Pisetzky – Elevation
06. Will Silver – Drop the Glass
07. Jamie xx – Loud Places (Special Request remix)
08. Boy 8-Bit – Action Break
09. Throwing Snow – Sanctum
10. Apple – De Siegalizer (Logos Remix)
11. Formally Unknown – Rollin
12. Benton – Brian
13. Detboi – The Hunt
14. Cato – Playing
15. Nomine – Nomine’s Heartbeat
16. Zomby – Glass
17. Instra:mental – When I Dip
18. Phon.o – Mercurial
19. Maabs – Voy
20. Nomine – Run Darker (feat. MC Bassman)