MiXery-Plattenkoffer: Yannick Labbé

Yannick Labbé kompiliert

04.11.2016

Yannick Labbé war Teil des House-Duos Trickski, die auf Labels wie Suol und Sonar Kollektiv internationale Erfolge feierten. Nun startet er wieder solo durch. Auch mit einen Mix für uns.

Von Aphex Twin bis Laurie Anderson: Yannick Labbé mischt den MiXery-Plattenkoffer.
Collage: detektor.fm

Von Aphex Twin bis Laurie Anderson: Yannick Labbé mischt den MiXery-Plattenkoffer.
Collage: detektor.fm

Neben Trickski hat Yannick Labbé schon immer allein Musik gemacht, deshalb ist es nur logisch, dass jetzt wieder vermehrt Tracks sein Studio verlassen. Auf den Labels Hafendisko aus Hamburg, O*rs aus Leipzig/Berlin und Suol aus Berlin sind aktuelle Stücke von Yannick Labbé zu finden.

Ältere Werke von Labbé zeichnen sich eher durch sehr warme Harmonien und mit langen Chords versehen aus. Mittlerweile, und das hört man auch im folgenden Mix, geht es etwas rougher zu. Acid-, Wave- und Chicago-Einflüsse sind da nicht zu leugnen. Aber hört selbst. Yannick Labbé für detektor.fm.


Mixery_Plattenkoffer


Tracklist

01. Aphex Twin – Windowlicker
02. Marcello Giordani – Rave Wave 01
03. Sneaker – Spiegel TV
04. DJs Pareja – Club de la Locura
05. Benjamin Fröhlich – Spitting Image
06. Mark Du Mosch – Soulsearch
07. The Golden Filter – Kill Me (John Talabot Remix)
08. Plein Soleil – Casus Belli
09. Yannick Labbé – Arpeggiate
10. Sfire – 3 (Willie Burns Remix)
11. Bakey USTL – Tender Place