Musikvideo der Woche | Ben Howard „I Forget Where We Were“

Ein Platz an der Sonne

19.11.2014

Der englische Singer-Songwriter Ben Howard zeigt im neuen Video zu "I Forget Where We Were", dass er nicht nur zum Musiker, sondern auch zum Regisseur taugt. Mit einem Paar, einem samtweißen Strand und einem mysteriöses Objekt will Howard den geneigten Zuschauer verwirren.

Singer-Songwriter-Pop und ein einsamer, weißer Strand. Eigentlich eine Kombination, die nicht verwundert. Doch im Video zu „I Forget Where We Were“ verwirrt die Szenerie. Das dargestellte Paar wirkt vergrämt, der Mann schwingt ein Gewehr, schießt in die Ferne – und dann ist da im Hintergrund auch noch so ein mysteriöses Objekt.

Ein kleiner Turning-Point zum Ende

Ben Howard ist eigentlich studierter Journalist. Die Plattensammlung seiner Eltern mit Künstlern wie Bob Dylan oder Van Morrison scheint aber eine doch so große Wirkung auf ihn gehabt zu haben, dass dieser Berufswunsch nicht allzu lange Bestand hat.

Nach zwei erfolgreichen Alben und vier EPs ist Howard endgültig im düsteren Singer-Songwriter-Pop angekommen. Allerdings zeigt er im ersten Video, in dem er auch als Co-Regisseur mitwirkt, dass er nicht nur lyrisch Geschichten erzählen kann. Dabei lässt er allerdings viel Interpretationsspielraum. Das Highlight des Videos ist erst ganz am Ende zu finden.

Was es mit dem Video zu „I Forget Where We Were“ auf sich hat und was dieses seltsame Objekt im Hintergrund bedeuten könnte erklärt Musikvideo-Fan Maurice Gajda.

ZHUMan bekommt das Gefühl, dass die beiden Aussätzige sind, die eigentlich in das Haus zurückwollen.Maurice Gajdaist der Musikvideokenner bei detektor.fm 

 Ben Howard – I Forget Where We Were