Musikvideo der Woche | Joywave – „Somebody New“

Skate-Hipster in Videospieloptik

25.02.2015

In ihrem letzten Video "Tongues" haben die Jungs von Joywave noch nackte Menschen mit Klamotten beschossen. Jetzt sind sie die coolen Skater: in ihrem neuesten Musikvideo zur Single "Somebody New" - unserem Musikvideo der Woche.

Hipster auf Skateboards

Lässig rollen die Jungs von Joywave mit einer Gruppe Hipster durch die Stadt und landen im Skatepark die schwersten Tricks. Auf Treppen grinden, von meterhohen Brücken springen und danach ein Rückwärtssalto aus dem Stand – kein Problem. Moment? Wie bitte?!

Spätestens, als die Skater in Autos krachen und in unnatürlichen Verrenkungen durch die Gegend fliegen, merkt man, dass die Bandmitglieder heimlich durch Computerfiguren ausgetauscht wurden. So können sie selbstverständlich die übermenschlichsten Skatetricks vollführen, aber auch die schlimmsten Stürze erleiden – genau wie in einem Computerspiel. Hinzu kommen schlimme Verrenkungen, teilweise verschwinden die Skater halb in einer Wand oder ihre komplette Motorik spielt verrückt. Unter Spielern kennt man diese eigentlichen Softwarefehler als „Glitch“. Im Video bekommen sie eine ganz eigene Ästhetik. Und das ist vor allem eins: ziemlich witzig und skurill.

Joywave – Ein Strom von Skatern

Gekrönt wird das Video, als am Ende die Möglichkeiten der Computeranimation voll genutzt werden. Der Skatepark wimmelt von hunderten Skatern, die wie ein Fluss durch die Rampen fahren oder sich wie ein Wasserschwall aus einem Tunnel ergießen.

Für Maurice Gajda ist „Somebody New“ von Joywave das Musikvideo der Woche. Im Gespräch mit detektor.fm-Moderatorin Doris Hellpoldt erklärt er, warum.

ist Musikliebhaber.Man hat das Gefühl, dass ein Computergrafiker einfach mal die abnormalsten und unmenschlichsten Bewegungen, die es geben kann, umgesetzt hat.Maurice GajdaUnser Musikvideoexperte kann herzlich über die Verrenkungen der Skater im Video lachen. 

Redaktion: Pascal Anselmi