Musikvideo der Woche | Newmen – Aftersoon

Durch die Nacht mit Kubrick und Lynch

22.04.2015

Das neue Video der Frankfurter Band Newmen kommt detailverliebt daher. Mysteriös, düster und ganz im Sinne von Kubrick oder Lynch: Mit dem Clip ist Newman eine würdige, visuelle Verpackung zu "Aftersoon" gelungen.

Sterile Korridore, vergilbte Bilder und ein trauriges Mädchen. Je öfter man sich den Clip anschaut, desto mehr kleine Details gibt es zu entdecken. Die Band im vergilbten Polaroid, der Sänger selbst hinter dem Steuer des Delorians, mit dem man in den Gedanken des Mädchens zurückfährt. Und natürlich darf die nächtliche Fahrt über einsame Landstraßen im Licht der eigenen Scheinwerfer auch nicht fehlen.

Audiovisuelle Reflektionsanleitung

Die Frankfurter Newmen gibt es seit 2011. Ihr Debütplatte „Rush Hush“ hat die fünfköpfige Band 2014 herausgebracht. Mit dem Video zu „Aftersoon“ ist der Band eine vielschichtige, audiovisiuelle Reflektionsanleitung gelungen, die zur Suche nach versteckten Details einlädt. Die dazugehörige EP „Quick Millions“ erscheint an diesem Freitag (24. April 2015).

Über das aktuelle Musikvideo der Woche hat detektor.fm-Moderatorin Teresa Nehm mit unserem Musikvideo-Liebhaber Maurice Gajda gesprochen.

ZHUAlles ist sehr für Verschwörungstheoretiker geeignet und für Leute, die sich gerne in Details verlieben.Maurice Gajdaist ein Fan visueller und erzählerischer Experimente in Musikvideos. Foto: privat 

Das offizielle Video zu Newmen – Aftersoon