Musikzimmer-Band des Monats: Julia Toaspern

Weltenbummlerin mit Banjo

18.06.2014

Die Musikzimmergäste haben entschieden: Julia Toaspern ist die Band oder besser Künstlerin des Monats. Sie lebt in Berlin, hat aber schon die halbe Welt bereist.

Ihre Songs sind auch von Schafen beeinflusst - Julia Toaspern.

Schon als kleines Kind hat Julia Toaspern mit ihrer Mutter immer Kanons auf dem Nachhause-Weg vom Kindergarten gesungen. Später nahm sie Geigenunterricht und hat Operngesang studiert.

Jetzt mache ich vor allem meine eigene Musik, und auch viel Irisches und Schottisches.

Gitarre, Banjo, Geige und irische Flöten spielt die Berlinerin. Am liebsten nimmt sie ihre Songs alleine auf, für Live-Auftritte holt sie sich aber Unterstützung.

Im Moment spiele ich mit einem Beatboxer. Ich finde, das ist eine tolle Kombination, Folk und Beatbox, das fetzt total.

Mehrstimmiger Gesang, gezupfte Gitarre, mal nachdenkliche, mal witzige Texte. Inspiration für diese bekommt sie auf ihren vielen Reisen durch die Welt.  Kanada, USA, Irland und Schottland hat sie ausgiebig bereist und war unter anderem von den unterschiedlichen Landschaften beeindruckt.

In Schottland bin ich auf einer Schaffarm und hüte Schafe. Darüber singe ich auch.

Im September will Julia Toaspern ein Album aufnehmen und ihre neuen und alten Songs bei einer kleinen Tour vorstellen.