Musikzimmer: Demoecke 03/16

Wählt die Musikzimmer-Band des Monats

16.03.2016

Im Musikzimmer bringen wir Newcomer ins Radio. Und ihr kürt unsere Band des Monats. Im März in der Demoecke: Lena, Sophie Grobler, Die Notendealer, lotta sleeps und Golden Helmets.

Das Neueste aus der Musikszene im deutschsprachigen Raum. Bild: detektor.fm

Ihr habt uns eure Songs geschickt, wir haben uns alle angehört und fünf Favoriten ausgesucht, die wir in der aktuellen Folge des Musikzimmers vorstellen. Die Songs unterliegen nun dem Votum aller Musikzimmer-Gäste. Je mehr Sterne, desto besser die Band. Die Abstimmung läuft bis zum 15. April 2016, 15 Uhr.

Dann küren wir die Band mit der besten Bewertung zur Band des Monats – in der neuen Ausgabe vom Musikzimmer, am 20. April um 19.00 Uhr im Wortstream von detektor.fm. Ihr macht Musik und wollt eure Songs im Radio hören? Schickt uns eure Perlen per Mail an musikzimmer@detektor.fm.


Golden Helmets – We The People

2.6507936507935

Gitarrenwumms-Sound, Mittelmäßigkeit und Krächzstimme, das gibt’s nach eigenen Angaben alles bei den Golden Helmets. Die Musik der Band aus Köln und Essen ist nichts für Sonntagnachmittag, eher was für Samstagabend. Wer hier Parallelen zu Garagenrockern wie den Sonics hört, liegt nicht ganz falsch. Ihre immer noch aktuelle zweite Langspielplatte heißt wie die Band „Golden Helmets“.


lotta sleeps – 100

3.8670520231214

2012 als Singer-Songwriter-Duo gegründet, sind lotta sleeps mittlerweile zu einer Band aus sechs Musikern herangewachsen. Gitarre, Schlagzeug und Bass werden mit Trompete, Geige und Banjo ergänzt. Die Songs von lotta sleeps bewegen sich im Spannungsfeld von folkigem Indie und sphärischem Postrock. Ihre neue Platte „Are you one of them“ erscheint im März.


Lena – Hey Sweetheart

4.0533333333341

Manche Menschen essen Schokolade und viel Eis, wenn es in ihrem Leben gerade nicht so läuft. Lena aus Potsdam schreibt lieber Songs. Nur mit Gitarre und ihrer Stimme bewaffnet besingt die 20-Jährige Liebe, Fernweh und Herzschmerz. Im Moment überlegt Lena gerade, ob sie etwas normales wie BWL studieren oder doch lieber ihre Leidenschaft, die Musik, verfolgen soll. Wir finden: normal kann doch jeder.


Sophie Grobler – Heja Margery

3.144278606965

Sophie Grobler singt vom kleinen Glück und von der Suche nach dem persönlichen Ideal. Das tut sie in zwei Sprachen und mal in eher poppigen, mal in jazzigen Stücken. An der Musikhochschule Weimar hat Sophie Grobler Gesang studiert und vorher schon in Chor und Gospel-Ensemble gesungen. Ihr Debütalbum heißt „Ideal“ und ist gerade erschienen.


Die Notendealer – Waiting For Love

2.9187500000001

A cappella-Ensembles haben in der Demoecke ja eher Seltensheitswert, aber heute gibt es mal wieder eins. Die Notendealer sind fünf junge Männer aus dem sächsischen Freiberg. Begonnen hat alles vor einigen Jahren beim Talentfest am Gymnasium, heute sind sie in ganz Deutschland unterwegs. Die Notendealer spielen Coverversionen aus den unterschiedlichsten Genres und eigene Stücke. 2015 ist ihr aktuelles Album „Deagital“ erschienen.