Play
Das Neueste aus der Musikszene im deutschsprachigen Raum. Bild: detektor.fm
Das Neueste aus der Musikszene im deutschsprachigen Raum. Bild: detektor.fm

Musikzimmer: Demoecke 06/14

Wählt die Musikzimmer-Band des Monats

Im Musikzimmer bringen wir vielversprechende Newcomer ins Radio und ihr kürt aus den Bewerbern in der Demoecke unsere Band des Monats. Im Juni mit dabei: Jimi Weissleder, Mind Trap, Tomika, White Shore und StereoDrama.

Ihr habt uns eure Songs geschickt, wir haben uns alle angehört und fünf Favoriten ausgesucht, die wir in der aktuellen Folge des Musikzimmers vorstellen. Die Songs unterliegen nun dem Votum aller Musikzimmer-Gäste. Je mehr Sterne, desto besser die Band.

Zum Ende des Monats küren wir die Band mit der besten Bewertung zur Band des Monats – in der neuen Ausgabe vom Musikzimmer, am 16. Juli um 19.00 Uhr im Wortstream von detektor.fm. Ihr macht Musik und wollt eure Songs im Radio hören? Schickt uns eure Perlen, entweder via Soundcloud oder per Mail an musikzimmer@detektor.fm

White Shore – Odyssee

Brachialer Lärm einerseits, schwebende Leichtigkeit andererseits – in diesem Spannungsfeld bewegen sich die Songs von White Shore.  Die vier Herren und eine Dame aus Dresden haben sich dem weiten Feld des Postrock und Shoegaze verschrieben. Effektlastige Gitarrenwände und nervöse Beats sind die Zutaten für ihre ausladenden Songs. Hin und wieder greifen sie aber auch zu anderen Instrumenten wie Kontrabass und Flügel. Zwei EPs haben White Shore schon in Eigenregie aufgenommen.

Mind Trap – Behind This Pair Of Eyes

Mind Trap – die Bewusstseinsfalle, diesen Bandnamen haben sich Martin Brunner, Augustin Zimmer und Ali Baltz aus Osnabrück gegeben. Klingt ein bisschen gefährlich, obwohl das Instrumentarium der Band zunächst eher harmlos wirkt: Akustikgitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang. Damit kreieren sie jedoch bewgende Indierock-Songs, die sich hinter ihren Vorbildern Mumford & Sons nicht verstecken müssen. Seit 2009 machen Mind Trap zusammen Musik, eine erste EP haben sie 2012 aufgenommen. Im Sommer soll das Debütalbum erscheinen, dann kann die Bewusstseinsfalle richtig zuschnappen.

StereoDrama – The Game

StereoDrama sind vier junge Männer aus Karlsruhe, die mit aufgedrehten Gitarrenverstärkern und knackigen Grooves die Tanzschuppen der Republik erobern wollen. Ihre auf Englisch oder Spanisch gesungenen Texte bewegen sich zwischen Sozialkritik und Männerfantasie. Die verpacken StereoDrama in Hooklines, die einem so schnell nicht mehr aus dem Ohr gehen. In diesem Jahr ist ihr erstes Album mit dem Titel The Game erschienen.

Jimi Weissleder – Die Gute Alte Zeit

Die gute alte Zeit besingen Jimi Weissleder aus Berlin und sie haben ihre Hände dabei sehr tief in genau dieser vergraben. Alternative Rock und Grunge im Stil von Selig und Pearl Jam sind die Eckpfeiler auf denen ihre Musik aufbaut. Seit 2011 macht die vierköpfige Band um den Frontmann Jimi Weissleder gemeinsam Musik. Alle Mitglieder kommen eigentlich aus Thüringen und waren vorher schon in verschiedenen anderen Formationen aktiv. Ein Album haben Jimi Weissleder schon aufgenommen und in diesem Jahr macht sich die Band Hoffnung auf den „Panikpreis“ der Udo Lindenberg Stiftung.

Tomika – Everything (Will Come To An End)

Tomika ist der Elektronika-Produzent Tom Streller aus Leipzig. Aus Samples und elektronischem Indiepop bastelt er seine entspannten, atmosphärischen Tracks, in denen es auch schon mal donnert und regnet. Dazu singt der 24-Jährige über Liebe und Herzschmerz. Mit dieser Mischung hat Tomika es schon ins britische und französische Radio geschafft und jetzt auch ins Musikzimmer. Vor kurzem ist das erste Album von Tomika Good People & Good Night erschienen.

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen