Musikzimmer: Demoecke 06/15

Wählt die Musikzimmer-Band des Monats

17.06.2015

Im Musikzimmer bringen wir Newcomer ins Radio. Und ihr kürt unsere Band des Monats. Im Juni in der Demoecke: Sir Robin & The Longbowmen, The Black Bees, Emily's Giant, Chinchin Chopchop und Suddenly Human.

Immer mittwochs um 19 Uhr im Wortstream: Das Musikzimmer - Musik von hier auf detektor.fm

Ihr habt uns eure Songs geschickt, wir haben uns alle angehört und fünf Favoriten ausgesucht, die wir in der aktuellen Folge des Musikzimmers vorstellen. Die Songs unterliegen nun dem Votum aller Musikzimmer-Gäste. Je mehr Sterne, desto besser die Band.

Zum Ende des Monats küren wir die Band mit der besten Bewertung zur Band des Monats – in der neuen Ausgabe vom Musikzimmer, am 15. Juli um 19.00 Uhr im Wortstream von detektor.fm. Ihr macht Musik und wollt eure Songs im Radio hören? Schickt uns eure Perlen per Mail an musikzimmer@detektor.fm.


Chinchin Chopchop – Modest

Chinchin Chopchop – Modest

324 Stimmen, 2.61 durchschnittliche Bewertung (52% Ergebnis)

Poesie und Punk, Stoner Rock, Radiohead und Motorpsycho sind die Eckpfeiler zwischen denen sich Chinchin Chopchop musikalisch bewegen. Dabei heraus kommt spannungsgeladener und eigenwilliger Indiepop. Das Trio hat eine große Schwäche für ausschweifende Soli und rotzige Riffs. Im Herbst haben Chinchin Chopchop eine kleine Tour durch Mitteldeutschland geplant.


Sir Robin & The Longbowmen – I Would Like To See

Sir Robin & The Longbowmen – I Would Like To See

132 Stimmen, 2.45 durchschnittliche Bewertung (49% Ergebnis)

Wenn Robin Hood eine Band hätte, dann würde die Psychedelic Rock mit ordentlich Orgelgenudel machen. Das haben sich Sir Robin & The Longbowmen wohl gedacht und sich erstmal durch alle Platten der Doors und Love gehört. Mit Whawha-Pedal und anderem Effektgerät sorgt das Sextett aus Dresden für den richtigen, vernebelten Sound. Wer alle Nuggets-Compilations im Schrank stehen hat, der wird auch an Sir Robin & The Longbowmen Gefallen finden.


Suddenly Human – Same Room Is A Different Place

Suddenly Human – Same Room Is A Different Place

158 Stimmen, 3.09 durchschnittliche Bewertung (61% Ergebnis)

Suddenly Human wollen etwas Bleibendes kreieren und dabei nach eigenen Angaben sehnsuchtsvolle Wirklichkeit mit pittoresker Alltäglichkeit vereinen. Dieses Bestreben findet in ihren Songs zwischen New Wave und Postpunk Ausdruck. Zwei EPs hat die Band aus Halle an der Saale schon veröffentlicht und über 100 Konzerte gespielt. Gerade nehmen Suddenly Human ihr Debütalbum auf.


The Black Bees – Dirt

The Black Bees – Dirt

128 Stimmen, 2.35 durchschnittliche Bewertung (47% Ergebnis)

Vorsicht! Schwarze, stechende Insekten! The Black Bees aus Köln wollen aber niemandem weh tun, im Gegenteil. Die Band will uns allen mit einer leckeren Mischung aus Soul, Blues und Groove den Tag versüßen. Seit eineinhalb Jahren spielen die vier Musiker zusammen, nachdem sie vorher alle in anderen Projekten aktiv waren. Die erste EP von The Black Bees heißt Watch Out.


Emily’s Giant – Not Mine

Emily’s Giant – Not Mine

385 Stimmen, 2.77 durchschnittliche Bewertung (55% Ergebnis)

Nachdem Mumford & Sons ja die neuen U2 geworden sind, müssen Freunde beschwingter Folkmusik nicht verzagen. Denn zum Glück gibt es ja noch Emily’s Giant aus Leipzig. Mit Schlagzeug, Gitarre und Gesang spielen sie herzhaft-rumpelige LoFi-Songs mit einer Träne im Knopfloch. Zwei EPs haben Emily’s Giant schon unter die Leute gebracht und vor kurzem ist ihr Debütalbum Live Recordings erschienen.