Straßenmusik | Arik Dov

Aus San Francisco nach Leipzig

23.06.2017

Im "Straßenmusik-Podcast" stellen wir talentierte Straßenmusiker und ihre Geschichten vor. Diesmal mit dem kalifornischen Singer-Songwriter Arik Dov, der in Leipzig eine zweite Heimat gefunden hat.

Straßenmusik-Podcast von detektor.fm

Jeder kennt sie aus der Fußgängerzone oder dem Park. Straßenmusiker gibt es in jeder Stadt. Doch welche Geschichte steht hinter ihrer Musik? Wo haben sie schon gespielt? Und warum haben sie sich für das Musizieren auf der Straße entschieden? Diese Fragen wollen wir in unserem neuen Straßenmusik-Podcast einmal im Monat beantworten.

Arik Dov: Aus Kalifornien nach Leipzig

Arik Dov kommt aus dem sonnigen San Francisco – sieht aber gar nicht aus wie ein typischer Sunny Boy. Er hat blonde, schulterange Haare, trägt eine Brille  und hat sich seine Gitarre auf den Rücken geschnallt. Schon sein ganzes Leben lang hat er Instrumente gespielt. Doch schließlich hat er nach langer Zeit auf Tour in Leipzig seine große Liebe gefunden und sie Anfang 2017 auch geheiratet. Sie liebt seine Musik: die schönen, aber auch die nachdenklichen und traurigen Songs.

Ob er von der Musik schon gut leben kann? Naja, er sei glücklich. Und seine Frau auch. Das sei das Wichtigste.

Arik begeistert sein Publikum mit kleinen Anekdoten, Geschichten, die er zu seinen Songs erzählt. Ob vom Leben in seiner Heimatstadt San Francicso, von der Liebe – oder dem neuen Leben in Leipzig. Arik Dov findet man immer dort, wo in den Gassen eine eindrucksvolle, kräftige Stimme zu hören ist und sich schon eine kleine begeisterte Traube gebildet hat.

Louisa Noack hat ihn im Elsterartig in Leipzig getroffen.


Der Straßenmusik-Podcast von detektor.fm. Als Podcast abonnieren und bald direkt bei Apple Podcasts, Deezer und Spotify hören.