Talkradio | Ein Crowdfunding für ein Crowdfunding – Wieland Mikolajczyk im Gespräch

14.09.2013

Wieland Mikolajczyk wollte ins Radio und hat dafür seine Fans mobilisiert. Denn Wieland ist nicht einfach nur Wieland. Er ist eine Band: Canned Applause. Per Crowdfunding hat er Geld für das Talkradio gesammelt, eine Belohnungs-Stufe unseres Crowdfundings für das zweite detektor.fm-Studio.

“Canned Applause” – das musikalisches Soloprojekt von Wieland Mikolajczyk

Innerhalb weniger Tage hatte Wieland Mikolajczyk genügend Crowdfunding-Unterstützer, um sich wiederum an unserem Crowdfunding zu beteiligen und mitsamt Gitarre im detektor.fm-Studio vorbizuschauen.

Wieland Mikolajczyk zu Gast bei detektor.fmWieland Mikolajczyk zu Gast bei detektor.fm 

Wenn Wieland nicht gerade seine eigene Musik hört, lässt er sich von Radiohead, Bloc Party und Hundreds inspirieren. Der 23-jährige Student aus Weimar schaut gerne Serien, mag TV-Werbung und hasst es inständig, wenn irgendwo Get Lucky von Daft Punk läuft:

Würde Wieland auswandern, dann nach Kanada oder Schweden. Zumindest nicht dahin, wo es heiß wird. Seine Fußballkarriere hat Wieland frühzeitig gegen Ausschlafen eingetauscht, damit er Sonntagmorgen das Sonntagsrätsel auf Deutschlandradio Kultur hören kann.

Heute aber hat er sich den Wecker gestellt, seine Gitarre gestimmt und sich in den Zug nach Leipzig gesetzt. Eine Stunde Talkradio mit Wieland Mikolajczyk alias Canned Applause:

+++ Wieland Mikolajczyk ist einer der Unterstützer unseres Crowdfundings für ein 2. Studio. Das „Talkradio“ war eine der Unterstützerstufen. +++