Play
Foto: V.Raeter
Foto: V.Raeter

Tracks & Traces | Audio88 & Yassin – Garten (feat. Nura)

Bass-Monstrum mit Bierzeltflavour

Das Berliner Rapduo Audio88 & Yassin feiert im Song „Garten (feat. Nura)“ ein freudiges Begräbnis und macht mit Feindbildern zwischen Klischeerap und Rechtsrock kurzen Prozess, begleitet von brutalen Bässen und einer bierzeltseligen Hook. In Tracks & Traces nehmen sie den Song Spur für Spur auseinander.

Gegen den Kuschelkurs

Seit 2009 machen die beiden Wahlberliner Audio88 & Yassin gemeinsame Sache. Der erste große Wurf gelingt ihnen 2015 mit dem Album „Normaler Samt“. Sie schnuppern Chartluft und spielen mit K.I.Z. in ausverkauften Hallen, gefolgt von Festivals und Headlinertouren.

In ihren Songs arbeiten sich Audio88 & Yassin an Zeitgeist, Gesellschaft und Rapkultur ab – und zwar nicht auf Kuschelkurs, sondern immer angriffslustig und sarkastisch, mit Battlerap-Mentalität und Haltung. 2016 gründen sie ihr eigenes Label „Normale Musik“. Auf dem erscheint nun auch ihr neues Album „Todesliste“.

Recording auf soziale Distanz

Der Song „Garten“ entsteht wie die meisten Stücke des Albums Corona-bedingt in getrennten Räumen. Audio88 & Yassin treffen sich per Videochat, nehmen Demos auf, schicken Spuren hin und her.

Als im Sommer 2020 die Einschränkungen gelockert werden, verlagert sich die Arbeit in ein ehemaliges Stasi-Gebäude in Berlin-Lichtenberg. Wo früher spioniert wurde, befindet sich heute ein großer Studiokomplex.

Das hat viel ausgemacht, dass wir am Ende nochmal zusammengesessen haben. Wir haben viel gelacht, während wir den Song fertig gemacht haben, weil man auf der musikalischen Ebene zusammen nochmal Witze und Lines betonen kann. – Yassin

Audio88&Yassin_Credits_V.Raeter

Hooks von Nura, Beats von BenDMA

Für die Hook von „Garten“ holen sich Audio88 & Yassin die Rapperin Nura ins Boot, ehemals Teil des Duos SXTN und die einzige Feature-Gästin auf „Todesliste“. Beat, Bassline und Produktion kommen aus der Hand von BenDMA, der in der Vergangenheit auch schon mit Marsimoto, Trettmann und Kid Simius gearbeitet hat. Dank ihm wird „Garten“ zu einem fiesen Bass-Monstrum.

Ich fahr die Bassline eh immer ein bisschen heißer an. Die roten Lampen leuchten, aber solange man sie nicht hört, ist das egal. Das ist der Headroom. Hoch lebe das digitale Zeitalter! – BenDMA

Die fast schon karikative Trap-Bassline entfaltet ihren vollen Effekt vor allem dann, wenn auf textlicher Ebene der doppelte Boden ausgerollt wird. Der Humor in den Lines ist bei Audio88 & Yassin mindestens genauso wichtig wie der musikalische Schlag in die Magengrube.

Dünger für den Garten

Wie der Albumtitel „Todesliste“ schon impliziert, machen Audio88 & Yassin in ihren Raptexten kurzen Prozess mit ihren Feindbildern. Die reichen vom Klischee-Rapper bis zum Rechtsrocker und werden im Song „Garten“ kurzerhand in eben jenem verscharrt.

Auf dem ganzen Album merkt man immer wieder, dass uns beide das Thema Rechtsruck, oder sagen wir Offenlegung des gegenwärtigen Rassismus viel beschäftigt. Man kann darüber aber auch lustige Zeilen schreiben. – Yassin

In dieser Folge von Tracks & Traces hört ihr, wie Audio88 & Yassin zusammen mit Produzent BenDMA den Song „Garten (feat. Nura)“ auseinandernehmen. Ihr hört, wie die Zusammenarbeit zwischen Produzent und Rapduo inmitten einer Pandemie funktioniert, wie eins der ersten Demos klingt und warum so ein bisschen Bierzeltflavour nicht schaden kann.