Vorgestellt: Traveler’s Diary

03.08.2012

Die Musikzimmer-Gäste haben entschieden: Traveler's Diary sind die Gewinner der Demoecke im Juli und damit unsere Band des Monats.

Drei Traumtänzer aus Leipzig: Traveler’s Diary (Bild: Band/Philipp Böhme).

Dass sie Musik zu ihrem Lebensinhalt machen wollen, ist für Sanni, Fiete und Daniel eine klare Sache. Alle drei studieren Musik an einer Hochschule. Als „Stadtmusikantin & Sterntaler“ haben Schlagzeuger Fiete und Songschreiberin und Sanni vor vier Jahren begonnen Musik zu machen. Vor einem Knappen Jahr kam dann Bassist Daniel dazu und das Trio Traveler’s Diary war komplett.

Traveler’s Diary steht für alternativen Pop mit fließenden Melodien, Klavier und einer oft bluesigen Bassline. Fast schwebend klingen ihre Songs. Besonders beeinflusst habe sie Bands wie Radiohead, Bon Iver oder Fink, sagt Songschreiberin und Kopf der Band Sanni.

Also für mich ist Musik, im allgemeinen auch Kunst, immer noch ne Möglichkeit Dinge an Menschen heran zu bringen. Ich versuche Fragen aufzuzeigen und die Menschen dazu zu bewegen hier und da noch mal nachzudenken und in anderen Stücken kann man auch einfach nur träumen.

Um ihre Musik oder anstehende Konzerte zu bewerben sind Traveler’s Diary gelegentlich auch mal als Straßenmusikanten unterwegs. Der große Traum wäre es aber, Konzerte vor noch viel mehr Musikfreunden zu erreichen, sagt Fiete.

Wir wollen auf die großen Bühnen. Wir wollen tausenden von Menschen unsere Musik präsentieren können und denen das nahe bringen und sie vielleicht damit begeistern können und unser musikalisches Universum mit anderen teilen können.

Mit uns teilen sie ab Anfang nächsten Jahres ein neues Album. Die Aufnahmen dafür beginnen schon in Kürze. Finanzieren wollen die drei Musiker die Neuveröffentlichung über die Crowdfunding-Plattform startnext. Wir sind gespannt auf Neues von unserer Musikzimmer-Band des Monats: Traveler’s Diary.