Zurück zu den Wurzeln: Cargo City auf Akustik-Tour

15.03.2012

Beim Schreiben von Songs fängt oft alles mit einer einfachen Gitarre an. Und dahin wollen Cargo City auf ihrer anstehenden Tour zurück: Keine Samples, keine Verstärker, schon gar kein Playback.

Aus einem Soloprojekt wurde eine ganze Band. Foto: ©Rafael Früh

Die feste Bandbesetzung war es dann auch, die auf dem letzten Album Dance/Sleep zum vollen Sound beitrug. Trotzdem blieb das typische Cargo City-Gefühl. Zwar melancholisch, aber trotzdem leicht, manchmal überschwänglich.

Als komplette Band gehen sie jetzt auf Tour, und zwar ganz ohne Schnick-Schnack. Bei insgesamt zehn Konzerten beweisen sie, dass sie die akustischen Instrumente beherrschen, und welchen besonderen Reiz das Reduzierte haben kann.

Die Geschichte, wie es vom Solo-Projekt zur Band kam und einen kleinen Höreindruck gibt es hier:

 

Und eine Kostrpobe von den Akustik-Qualitäten von Cargo City gab es letztes Jahr bei detektor.fm:

Interview & Akustik-Session mit Cargo City