Play

50 Jahre Talfahrt? Der Kongo feiert seine Unabhängigkeit

Am heutigen Tag ist der Kongo genau 50 Jahre unabhängig. Was wurde aus den großen Hoffnungen des einstigen afrikanischen Vorzeigelandes? Ein Experteninterview.

Dr. Denis Tull

Der Kongo wurde zweimal von Ländern, die 90 mal so klein sind wie er, militärisch überrollt. Vor 50 Jahren stimmte Belgien, die damalige Besatzungsmacht, der Unabhängigkeit zu. Die Belgier hatten sich das einfacher vorgestellt mit der Unabhängigkeit, als es letztlich wurde. Beim Abzug gab es im ganzen Kongo 30 Gymnasiallehrer, keinen Arzt, keinen Offizier. Dabei ist das Land so groß wie ganz Westeuropa – und galt einstmals sogar als Vorzeigeland unter den afrikanischen Ländern.

Was wurde aus den großen Plänen, aus den Hoffnungen, und wie konnten aus der Vorzeigestellung die heute sichtbaren massiven Probleme des Landes erwachsen? Das fragen wir den Afrikaexperten Dr. Dennis Tull von der Stiftung Wissenschaft und Politik.

Der Kongo ist seit 50 Jahren unabhängig – und hat Sorgen 06:41

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen