Am rechten Rand von Europa

Rechte und extrem Rechte Parteien erwarten Erfolge bei der Europawahl

28.03.2014

In vielen europäischen Ländern erstarken die Rechten. Wir werfen einen diffenzierten Blick auf das Dickicht rechter Parteien und die Ursachen ihrer aktuellen Erfolge.

Brechen in Europa düstere Zeiten an? Foto: Phil Plait | flickr.com | Lizenz: CC BY SA 2.0

ist Politikwissenschaftler."Das hört sich dann immer tolerant und reflektiert an, ist aber letzlich nichts anderes als der Versuch, einzelne Menschen unterzuordnen. Das ist ein Angriff auf die Menschenrechte."Jan Schlemermeyerist Politikwissenschaftler. 

Sie heißen „FPÖ“, „Front National“, „Liga polnischer Familien“, oder „Goldene Morgenröte“: Rechte Parteien hoffen darauf, bei der Europawahl möglichst viele Abgeordnete ins neue Parlament zu schicken. Martin Schulz (SPD) der Präsident des Europäischen Parlaments erklärte jüngst, dass hier schon jetzt „rassistische Äußerungen und antisemitische Vorurteile zum Alltag geworden“ sind.

Rechtspopulisten: Chancen bei der EU-Wahl?

Die Flüchtlingsboote aus Nordafrika auf ihrem Weg nach Europa sollten doch einfach im Meer versenkt werden, forderte die British National Party (BNP) als sie 2009 erstmals ins Europäische Parlament einzog. Bei der Wahl Ende Mai könnten in vielen der 28 EU-Mitgliedstaaten die Rechten noch mehr Stimmen gewinnen, befürchten politische Beobachter.

Warum die Gefahr von rechts wächst und was diese Parteien wollen, darüber hat Doris Hellpoldt mit dem Politologen Jan Schlemermeyer aus Frankfurt am Main gesprochen.