Ausbildungsallianz: Die EU im Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit

03.07.2013

5,7 Millionen Europäer unter 25 Jahren haben derzeit keine Arbeit. Besonders kritisch ist es in südeuropäischen Staaten, wo die Quote teilweise über 50% liegt. Wir sprechen mit der EU-Kommissarin für Bildung über die neue Europäische Ausbildungsallianz.

Während der spanischen Proteste 2011 demonstrierten Tausende junger Spanier gegen die hohe Arbeitslosigkeit im Land. Foto: © Mauro Fuentes/ flickr.com

Auf das duale Ausbildungssystem ist man in Deutschland besonders stolz. Während in den meisten europäischen Ländern junge Menschen an berufsbildenden Schulen ausgebildet werden, erfolgt die Ausbildung in Deutschland zu einem Teil in der Berufsschule, zum anderen Teil praktisch im Betrieb.

Jeder vierte ohne Job

Im europäischen Vergleich liegt die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen hierzulande deutlich unter dem europäischen Schnitt. Aktuell ist jeder vierte junge Europäer ohne Arbeit, in Deutschland ist es dagegen nicht einmal jeder Zehnte.

ist EU-Bildungskommissarin.Androulla Vassiliouist EU-Bildungskommissarin. 

 Ausbildungsallianz

Die Europäische Union startet jetzt eine Allianz gegen die Jugendarbeitslosigkeit in Europa. Ein Teil dieser Allianz ist es auch, die duale Ausbildung in andere europäische Länder zu exportieren.

Wie das funktionieren soll und welche anderen Maßnahmen die Ausbildungsallianz der EU ergreift, fragen wir die EU-Bildungskommissarin Androulla Vassiliou im Interview.


Das vollständige Interview mit EU-Kommissarin Androulla Vassiliou zum Nachhören (englisch)