AutoMobil | Helmpflicht für Radfahrer – sinnvoll oder unwirksam?

11.04.2014

Wenn es draußen wärmer wird, steigen viele wieder auf ihr Fahrrad. Nur jeder Zehnte trägt dabei allerdings einen Helm. Ist es Zeit für eine Helmpflicht? Oder haben die Kritiker recht, die sagen: Helmpflicht hat keinen Nutzen.

Helmpflicht hin oder her: Kinder sollten in jedem Fall einen Helm tragen - die Erwachsenen können mit gutem Beispiel vorangehen. Foto: European Cyclists’ Federation | flickr | Lizenz: CC BY 2.0

sieht die Helmpflicht kritisch - das Helm-Tragen aber nicht.Siegfried Brockmannsieht die Helmpflicht kritisch - das Helm-Tragen aber nicht. 

Die ersten richtig schönen Frühlingstage hatten wir schon – und wer morgens zur Arbeit oder Uni fährt, wird es auch schon bemerkt haben: die Fahrradfahrer sind wieder unterwegs. Und das ist auch gut so: Fahrradfahren hält fit und ist gut für die Umwelt. Pünktlich zum Frühling beginnen dann auch wieder die hitzigen Diskussionen um die Helmpflicht.

Soll man die Fahrradfahrer zwingen, einen Helm aufzusetzen? Oder erreicht man damit nur, dass weniger aufs Rad steigen? Und was ist dran am oft gehörten Argument, dass Radfahrer mit Helm risikofreudiger fahren?

Einen Helm kann, wenn er denn will, jeder Fahrradfahrer tragen. Ob man sie allerdings mit einer Helmpflicht dazu zwingen sollte, darüber streiten sich die Experten. Siegfried Brockmann ist Leiter der Unfallforschung der Versicherer und hat mit uns die Vor- und Nachteile der Helmpflicht besprochen.

+++ AutoMobil wird präsentiert von verkehrslage.de, dem Portal rund um Auto, Mobiles und Navigation +++

+++ AutoMobil jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren. +++