AutoMobil | Neue Abgasnorm: keine Spur von 6d-Temp

Nicht nur schlechte, sondern auch heiße Luft

18.09.2017

Eigentlich sollten ab September nur noch Fahrzeuge zugelassen werden, die der Euro-6d-Temp-Norm entsprechen - so hatten es die Hersteller angekündigt. Bislang sucht man nach Autos mit dieser Abgasnorm allerdings vergeblich.

AutoMobil wird präsentiert von Atudo – Dein starker Partner im Verkehr.


Mit der neuen Abgasnorm 6d-Temp sollte alles besser werden: Statt die Fahrzeuge nur auf dem Prüfstand zu testen, sollten sie auch auf offener Straße untersucht werden. Halten die Dieselautos die Grenzwerte nicht nur im Labor, sondern auch auf der Autobahn ein?

Neue Abgasnorm ab September?

Das würde die Schummeleien, die die Hersteller im Labor betrieben haben, erschweren. Denn auf offener Straße weht der Wind, man muss spontan mal bremsen, die Straße ist nass. Alles Faktoren, die im Labor keine Rolle spielen, für den tatsächlichen Ausstoß von Stickoxiden aber durchaus.

Die neue Norm wäre zwar noch lange kein Allheilmittel, aber immerhin, ein Anfang wäre gemacht. Tatsächlich aber ist von diesem Anfang nichts zu sehen. Ein Auto mit 6d-Norm ist bislang nirgends zu kaufen. Noch nicht einmal Zulassungsanträge sollen die Hersteller beim zuständigen Kraftfahrtbundesamt gestellt haben. Wieder einmal also nur ein leeres Versprechen? So sieht es zumindest Oliver Krischer von den Grünen.

Die Industrie hat noch nicht für ein einziges Fahrzeug die Zulassung beantragt. – Oliver Krischer, Bündnis 90/Die Grünen

Verpflichtende Regelungen erst ab 2019

Tatsächlich war es eher eine Selbstverpflichtung der Autohersteller, rechtliche Regelungen für Neuzulassungen gelten erst ab dem 1. September 2019. Lediglich ganz neue Modelle müssen schon jetzt nicht nur im Labor, sondern auch auf der Straße geprüft werden. Die Hersteller haben also noch ganze zwei Jahre Zeit, ehe sie ihr Versprechen tatsächlich auch umsetzen müssen.

Oliver Krischer hält nur wenig von den leeren Worthülsen der Autobauer. Was er fordert und wann wir wohl mit den ersten Euro-6d-Autos rechnen dürfen, hat er im Gespräch mit detektor.fm-Moderatorin Doris Hellpoldt erklärt.

Oliver KrischerDie Bundesregierung hat zahlreiche Möglichkeiten, gegen die Autoindustrie vorzugehen.Oliver Krischerist Stellv. Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag. Foto: Oliver Krischer 

AutoMobil jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann abonnieren Sie hier den Podcast (u.a. Apple Podcasts, Deezer und Spotify).