AutoMobil | Warnwestenpflicht und mehr Bußgeld für Schwarzfahren

12.04.2013

In Flensburg haben sich in dieser Woche die Verkehrsminister getroffen und über Blitzer-Apps und den Zustand der Straßen diskutiert. Was ist dabei herausgekommen?

Wer kein Ticket hat, soll künftig 60 Euro zahlen. Foto: Joerg Koch/dapd

Schlechte Nachrichten für notorische Schwarzfahrer: Es wird teurer. Der Bußgeldbetrag soll von 40 auf 60 Euro steigen. Das haben die Verkehrsminister in Flensburg beschlossen.

Das kommt auch den Nahverkehrsverbänden gelegen. Laut dem Verband der Verkehrsverbände schreckt die Summe von 40 Euro niemanden mehr ab. Die Folge: Millionenverluste für die Verkehrsunternehmen.

Auch für Autofahrer soll sich etwas ändern. Wenn es nach den Politikern geht, soll eine Warnwestenpflicht geben. Außerdem sollen Blitzer-Apps weiterhin verboten bleiben, wie detektor.fm-Redakteurin Stefanie Gerressen im Gespräch mit Moderator Alex Hertel erklärt.


+++ AutoMobil wird präsentiert von Verkehrslage.de – dem Portal rund um Auto, Mobiles und Navigation +++

+++ AutoMobil jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren. +++