Berliner Integrationsreden | Peter Altmaier

"Integration ist 100.000 Mal gelungen"

23.08.2017

Bei den "Berliner Reden zur Integration" sprechen Spitzenpolitiker der im Bundestag vertretenen Parteien über Einwanderung. Dieses Mal äußert sich Kanzleramtschef Peter Altmaier von der Union.

Peter Altmaier über Integration

Kanzleramtsminister und CDU-Politiker Peter Altmaier hat eine Einstellung zu Einwanderung, die anders erscheint als bei vielen seiner Parteikollegen. Bei seinem Beitrag zu den „Berliner Reden zur Integrationspolitik“ zeichnet er ein Bild der gelungenen Einwanderung und des friedlichen Zusammenlebens zwischen einheimischer Mehrheit und neuen Zuwanderern. Viele Deutsche hätten nämlich durch jahrhundertelange Zuwanderung sowieso Wurzeln in anderen Ländern, wie etwa Polen.

Der gebürtige Saarländer beginnt seinen Vortrag im Rahmen der „Berliner Reden zur Integrationspolitik“ mit einigen Anekdoten über seine Herkunft. So meint der CDU-Politiker etwas ironisch, bei ihm sei die Integration doch auch ganz gut gelungen.

Vorwürfe gegen links und rechts

Für Altmaier ist eine ablehnende Haltung gegenüber Einwanderung problematisch. Dabei kritisiert er sowohl das linke als auch das rechte Lager.

In der vergangenen Woche hat Martin Schulz, Kanzlerkandidat der SPD, an gleicher Stelle die Versäumnisse des Staates bei der Integrationspolitik hervorgehoben. Der Kanzleramtsminister widerspricht. Als besonderes Beispiel erwähnt Altmaier die Flüchtlingspolitik seiner Vorgesetzten, Bundeskanzlerin Merkel. Doch auch insgesamt hätten Staat und deutsche Gesellschaft viel Positives erreicht.

Wir haben diesen Menschen eine Heimat geboten und diese Menschen sind am Ende bei uns glücklich geworden. – Peter Altmaier, Kanzleramtschef

Plattform für neue Ideen

Die Berliner Reden zur Integration, die vor der Bundestagswahl vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und dem Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung der Humboldt-Universität Berlin veranstaltet werden, bieten Spitzenpolitikern einen Raum, um Ideen für gelungene Integration zu präsentieren. Bereits Ende Juli hatte der Spitzenkandidat der Grünen, Cem Özdemir, die Reihe eröffnet. Letzte Woche erklärte dann der SPD-Vorsitzende Martin Schulz seine Einwanderungspolitik. Katja Kipping, Vorsitzende der Partei Die Linke, wird als letzte Rednerin vor der Wahl das Forum abschließen.

Wir von detektor.fm sind Medienpartner der Berliner Reden zur Integrationspolitik. Deshalb gibt es bei uns alle Reden in voller Länge für Sie zum Nachhören.

Copyright: CDU Pressestelle/Peter Altmaier https://images.weserv.nl/?il&url=ssl:www.bilder.cdu.de/Ich glaube, dass es kaum ein Land gibt, [...] was sich nicht auch über seine Integrationspolitik und seine Integrationserfolge definiert.Peter AltmaierCDU-Politiker und Kanzleramtschef unter Angela Merkel 

Redaktion: Lars Feyen