Berliner Republik: Merkels Stellung nach dem Rettungsschirm-Urteil

08.09.2011

Die Sommerpause im Bundestag ist vorbei und schon ist man wieder mittendrin: Haushaltswoche, Urteil zum ersten Rettungsschirm und die Abstimmung über den zweiten Rettungsschirm. Doch hat die Bundeskanzlerin derzeit noch den nötigen Rückhalt in der Koalition?

Schlagen sich derzeit gemeinsam durch die Pläne für den zweiten Euro-Rettungsschirm: Finanzminister Schäuble und Bundeskanzlerin Merkel. Foto: © Michael Kappeler / dapd.

ist Chefredakteur von  The EuropeanAlexander Görlachist Chefredakteur von The European 

Gestern erklärte das Bundesverfassungsgericht Karlsruhe den ersten Rettungsschirm der Bundesregierung für Griechenland als verfassungsgemäß. Die Diskussionen um den zweiten Rettungsschirm, der Ende September beschlossen werden soll, gehen trotzdem weiter. Viele Kritiker bemängeln, dass die entscheidenden Rahmenbedingungen immer noch nicht geschaffen worden sein und halten deshalb weitere Zahlungen für sinnlos.

Auch in der Koalition ist man sich nicht über den Kurs einig und so ist Bundeskanzlerin Merkel immer noch starker Kritik ausgesetzt. Ob die Abstimmung über den zweiten Rettungsschirm zur Zerreißprobe für die Koalition wird und wie Angela Merkel nach dem Karlsruher Urteil dasteht, klären wir mit Alexander Görlach, Chefredakteur von The European.

+++Berliner Republik ist eine Kooperation mit The European – dem Meinungs- und Debattenmagazin+++