Berliner Republik | Regierender Bürgermeister Wowereit tritt zurück

Klaus ist raus

26.08.2014

Der in seiner eigenen Partei unter Druck geratene Klaus Wowereit wird sein Amt als Berlins Regierender Bürgermeister niederlegen. "Ich gehe freiwillig", betonte er heute bei der Bekanntgabe.

„Ich gehe freiwillig.“

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit tritt zurück. Das hat er heute bekanntgegeben. Der SPD-Politiker will sein Amt ab dem 11. Dezember zur Verfügung stellen. Als Begründung nannte Wowereit die anhaltende Diskussion um sein Amt.

Klaus Wowereit bei der Bekanntgabe seines Rücktritts

In der Vergangenheit hatte es immer wieder Gerüchte um einen vorzeitigen Abgang des Berliner Regierenden Bürgermeisters gegeben. Vor allem die Probleme beim Berliner Großflughafen BER setzten Wowereit unter Druck. Seine persönlichen Umfragewerte sind im Keller. Deshalb hatten kürzlich mehrere Berliner Kreisverbände der SPD von Wowereit eine Reaktion gefordert.

Alexander Görlach, Chefredakteur und Herausgeber des Debatten-Magazins „The European“, beobachtet Wowereits Amtsgeschäfte bereits seit Jahren.

leitet das Debatten-Magazin "The European"Man hatte bisweilen den Eindruck, dass Herr Wowereit die Diskussion um sein Amt ein Stück weit ausgesessen hat. Alexander Görlachist Chefredakteur und Herausgeber des Debatten-Magazins The European. 

Welche aktuellen Debatten bewegen das politische Berlin? Was sorgt bei den Politikern für Sorgenfalten? Braut sich da gerade etwas Brisantes im Bundestag zusammen? Darüber sprechen wir jeden Montag mit Alexander Görlach, dem Herausgeber und Chefredakteur des Debatten-Magazins The European in der Berliner Republik – dem politischen Gespräch der Woche.

TheEuropean_Logo_Debattenm

Die Berliner Republik  gibt es jeden Montag. Die Berliner Republik als Podcast? Dann hier abonnieren.