Berliner Republik | Rot-Rot-Grün in Thüringen?

"Es ist sehr wahrscheinlich, dass die SPD zustimmt"

27.10.2014

Auf kommunaler Ebene sind Bündnisse von SPD und Linken längst normal. In der Landespolitik hingegen wäre ein linker Ministerpräsident ein Novum. Wird Thüringen Vorreiter?

In Thüringen könnte der Spitzenkandidat der Linken, Bodo Ramelow, Geschichte schreiben: der erste Ministerpräsident der Linkspartei – in einer Koalition mit der SPD und den Grünen.

Thüringen: Votum der SPD-Basis entscheidet

Ob eine solches Regierungsbündnis möglich wird, darüber entscheiden aber zunächst die Mitglieder der SPD. Und das, obwohl die Partei bei der Landtagswahl lediglich 12,4 Prozent der Stimmen erhalten hat. Denn erst, wenn die SPD-Mitglieder ihr Okay geben, können offizielle Koalitionsverhandlungen der drei Parteien beginnen. Ein Ergebnis der Befragung soll es am 4. November geben.

Rot-Rot-Grün auch auf Bundesebene?

Über die Folgen eines möglichen rot-rot-grünen Bündnisses in Thüringen für die Berliner Politik haben wir in unserer Serie „Berliner Republik“ mit Sebastian Pfeffer besprochen. Er ist parlamentarischer Korrespondent des Debatten-Magazins „The European“.

Sebastian Pfeffer_copyright Lars MenselDie SPD ist zumindest im Bund in einer komfortablen Situation. Sebastian Pfefferist parlamentarischer Korrespondent des Debatten-Magazins "The European". 

 

TheEuropean_Logo_Debattenm

Welche aktuellen Debatten bewegen das politische Berlin? Was sorgt bei den Politikern für Sorgenfalten? Braut sich da gerade etwas Brisantes im Bundestag zusammen? Darüber sprechen wir jeden Montag mit den Machern des Debatten-Magazins The European in der Berliner Republik , dem politischen Gespräch der Woche.

Die Berliner Republik gibt es jeden Montag. Die Berliner Republik als Podcast? Dann hier abonnieren.