Bundesparteitag: Piraten bald politisch offline?

13.05.2013

Die Piraten stehen am Scheideweg. Ihre Umfragewerte sind derzeit konstant niedrig um etwa drei Prozent und die Bundestagswahl rückt näher. Können sie mit ihrem neuen Parteiprogramm wieder Wähler gewinnen?

Auf dem Bundesparteitag haben sich die Piraten in zahlreichen Abstimmungspunkten auf ihr Wahlprogramm geeinigt. / Foto: © Marcus Sümnick/flickr.com

hat die Entwicklung der Piratenpartei erforscht.Alexander Henselhat die Entwicklung der Piratenpartei erforscht. 

Die Piratenpartei wollte die deutsche Politik umkrempeln. Den Umfragen der vergangenen Woche zufolge steht es schlecht um ihre Beliebtheit bei den Wählern und ihre politische Zukunft. Um das Parteiprogramm neu zu gestalten, haben sich die Mitglieder am Wochenende zum Bundesparteitag getroffen.

 

Die Partei bedient nun ein breiteres Themenspektrum, auch über das Internet hinaus. Das große Ziel ist der Einzug in den Bundestag – und als Partei nicht von der Bildfläche zu verschwinden.

 

Ob den Piraten das gelingen kann, erläutert für uns Alexander Hensel vom Göttinger Institut für Demokratieforschung. Er hat zusammen mit seinem Kollegen Stephan Klecha eine Studie über die Entwicklung der Piratenpartei veröffentlicht.

 

Die Piraten befinden sich sicherlich in einer Art Integrationsprozess ins politische System und sind zur Anpassung bereit. – Alexander Hensel