Play
Joachim Gauck und seine langjährige Lebensgefährtin Daniela Schadt. Foto: Tobias Schwarz | AFP

Joachim Gauck | Zweieinhalb Jahre Bundespräsident

Eine Bilanz zur Halbzeit

Joachim Gauck ist nun 74 Jahre alt. In diesem Alter genießen die meisten Deutschen ihren Ruhestand. Der Bundespräsident hingegen bereist seit zweieinhalb Jahren die ganze Welt. Die erste Hälfte seiner Amtseit hat er damit bereits hinter sich. Doch wofür steht Joachim Gauck jetzt?

Als Joachim Gauck 2012 zum Bundespräsidenten gewählt wurde, hatte er – bis auf die Linke – alle Parteien der Bundesversammlung hinter sich. Auch in der Öffentlichkeit galt Gauck als Wunschkandidat für das beschädigte Amt des Bundespräsidenten.

Joachim Gauck war der Wunschpräsident

Nach Horst Köhler und Christian Wulff, die beide vorzeitig aus dem Amt schieden, war der Wunsch groß, dem Amt wieder die Würde zurückzugeben. Der Pfarrer aus Rostock und ehemalige Stasi-Jäger schien der geeignete Mann.

Heute ist Joachim Gauck zweieinhalb Jahre im Amt. Halbzeit sozusagen und die Gelegenheit, eine Bilanz zu ziehen. Das haben wir getan, zusammen mit dem Publizisten  politischen Autor  Stephan Hebel.

Stephan Hebel - U.a. Publizist und Autor des Werkes "Deutschland im Tiefschlaf. Wie wir unsere Zukunft verspielen."

U.a. Publizist und Autor des Werkes „Deutschland im Tiefschlaf. Wie wir unsere Zukunft verspielen.“
Teilweise scheinen das Glück und die Last, diesem Staat zu dienen, seine Kritikfähigkeit doch nachhaltig stark eingeschränkt zu haben.Stephan Hebel
Die erste Haelfte Gauck ist rum – eine Bilanz 07:11