Der Fall Berlusconi – Schlusskapitel seiner politischen Karriere?

30.07.2013

Silvio Berlusconi erwartet ein entscheidendes Urteil vor Gericht. Er müsste sich bei einer Verurteilung aus der Politik zurückziehen. Der Prozess entscheidet somit auch über die politische Zukunft Italiens.

Aufgrund seines Alters müsste Berlusconi nicht ins Gefängnis. Aber zurück in die Politik würde er es wohl nur schwer schaffen. Illustration: © aeneastudio / flickr.com

Silvio Berlusconi steht wie kein anderer im italienischen Rampenlicht. Die Skandale, in die er verwickelt ist, sorgen dabei für mehr Aufsehen als seine Politik.

berichtet aus Rom.Roman Arensberichtet aus Rom. 

Lange Liste von Gerichtsverfahren

Die Zahl der Strafverfahren, die gegen ihn gelaufen sind, ist längt zweistellig. Dazu gehören etwa Richterbestechung oder die Ruby-Affäre, bei der er für die Beihilfe zur Prostitution Minderjähriger verurteilt worden ist.

Diese Woche wird nun endgültig über einen Fall von Steuerbetrug verhandelt, in den Berlusconi verwickelt ist. In diesem Fall ist Berlusconi bereits verurteilt, das Urteil muss aber nun noch vom Kassationshof rechtsgültig entschieden werden.

Zentralfigur der Politik Italiens

Wie der Prozess ausgehen wird, lässt sich bisher nur mutmaßen, doch er wird schwerwiegende Folgen auf die italienische Politik haben. Das Ergebnis des Prozesses wird frühstens Mitte der Woche erwartet, könnte aber bei einer Verschiebung womöglich sogar erst im Herbst feststehen.

Wir haben mit dem Italien-Korrespondenten Roman Arens darüber gesprochen, welche Folgen das Urteil für Berlusconi selbst und die italienische Politik insgesamt haben wird.

Das darf man nicht verkennen, dass es eine ganze Menge Anhänger gibt, die wie bei einem Rockstar oder irgendeinem Sektenführer oder ähnlichem nicht unbedingt auf seine politische Wirksamkeit gucken, sondern die einfach von ihm als Person begeistert sind. – Roman Arens