Die Nuklearmacht Israel

26.05.2010

Neue Dokumente legen den Schluss nahe, dass Israel vor 35 Jahren Atomwaffen verkaufen wollte. Eine Analyse über Israels Rolle als Nuklearmacht.

Mitglied der Forschungsgruppe Sicherheitspolitik bei der Stiftung Wissenschaft und Politik.Dr. Oliver ThränertMitglied der Forschungsgruppe Sicherheitspolitik bei der Stiftung Wissenschaft und Politik. 

Anfang dieser Woche hat der britische Guardian geheime Dokumente veröffentlicht, wonach Israel vor rund 35 Jahren Südafrika Atomwaffen verkaufen wollte. Das ist in doppelter Hinsicht brisant: Zum einen, weil damals das Apartheid-Regime in Südafrika herrschte, und dieses nicht als Rechtsstaat gelten kann. Zum anderen, weil Israel bis heute nicht offiziell zugibt, Atomwaffen zu besitzen – und dafür gute Gründe hat. Warum das so ist, wie ernst die neuen Dokumente zu nehmen sind und warum ein solcher Beweis eine schlimme Kettenreaktion auslösen könnte, darüber sprachen wir mit dem Sicherheits- und Rüstungsexperte der Stiftung Wissenschaft und Politik, Oliver Thränert.