Eskalation im Gaza-Konflikt – Welche Rolle spielt Ägypten?

19.11.2012

Der Konflikt zwischen Israel und der radikal-islamischen Hamas im Gazastreifen ist erneut eskaliert. Ägypten hat als direkter Nachbar einen enormen Einfluss auf die Region - und könnte das Zünglein an der Waage spielen.

In der Grenzregion zwischen Ägypten und dem Gazastreifen verhindern Grenzzäune ein durchkommen – hier ein weniger stabiles Exemplar.  Foto: © zoriah / flickr.com

ist Nahostexperte und Islamwissenschaftler.Udo Steinbachist Nahostexperte und Islamwissenschaftler.  

Der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern ist einer der größten und langandauerndsten Konflikte unserer Zeit: Beide Seiten erheben Ansprüche auf diverse Gebiete zwischen dem Mittelmeer und dem Jordan.

Die palästinensische Regierung fordert für die von ihnen beanspruchten Autonomiegebiete die Anerkennung als eigener Staat.

Die israelische Regierung wird indes beschuldigt, auf palästinensischem Gebiet Siedlungen bauen zu lassen: Als Vergeltung beschießen palästinensische Kämpfer Israel mit Raketen.

Der Konflikt um die Region Gaza ist erneut aufgeflammt und möglicherweise steht Israel kurz vor einer Bodenoffensive gegen die regierende radikal-islamische Hamas im palästinensischen Gaza-Streifen.

USA & Europa – Wer stützt wen?

Unterstützung erfährt Israel von den USA und vielen europäischen Staaten, die Palästinenser hingegen durch umliegende arabische Staaten, darunter Ägypten.

Welche Rolle speziell Ägypten in diesem Konflikt einnimmt und wie sich dessen Position gegenüber Israel nach dem Regierungsantritt von Präsident Mohammed Mursi verändert hat, besprechen wir mit Udo Steinbach. Er ist Islamwissenschaftler und ehemaliger Leiter des Orient-Instituts in Hamburg.