Global Overshoot Day: Der Tag der ökologischen Überschuldung

27.09.2011

Am heutigen Tag ist Welterschöpfungstag: Alles was die Natur für uns bereit gestellt hat, haben wir ihr dieses Jahr schon entzogen. Wie wird dieser Tag eigentlich berechnet und wo genau steht Deutschland im internationalen Vergleich?

Der Mensch verbraucht mehr Ressourcen, als die Natur regenerieren kann. / Foto: © Nigel Treblin/dapd

über den Welterschöpfungstag. © Bernd Lammel/WWFJörn Ehlersüber den Welterschöpfungstag. © Bernd Lammel/WWF 

Wäre die Erde eine Bank, so würde sie rote Zahlen schreiben: Am heutigen Welterschöpfungstag 2011 hat die Menschheit alle Ressourcen verbraucht, die ihr in diesem Jahr zur Verfügung stehen. Ab morgen wird auf Pump gelebt.

Den so genannten Global Overshoot Day ermittelt das Global Footprint Network, ein Zusammenschluss nationaler Umweltschutzgruppen. Dieser Zusammenschluss berichtet außerdem, dass wir 1,5 Erden bräuchten, um den derzeitigen Ressourcenverbrauch auszugleichen.

Wie genau dieser Welterschöpfungstag errechnet wird, was alles zum ökologischen Fußabdruck dazugehört und wie sich dieser in Zukunft entwickeln wird, das fragen wir Jörn Ehlers vom WWF.