Nordkorea greift an – Eskalation oder bekannte Choreographie?

23.11.2010

Der Konflikt zwischen Nord- und Südkorea hat sich dramatisch zugespitzt. Der Norden feuerte Granaten auf eine Insel des Südens. Eskalation oder Ritual?

Nordkoreanische Granaten explodieren auf einer südkoreanische Insel. / © youtube.com

Sie ist einer der größten Konfliktpunkte in der derzeitigen Weltpokitik: die koreanische Halbinsel. Denn an der Grenze zwischen Nord- und Südkorea stoßen nicht nur die beiden verfeindeten Regime aufeinander, sondern auch die Einflusssphären der Weltmächte USA und China.

Vorstand des Koreaverbandes und Experte an der FU Berlin.Eric BallbachVorstand des Koreaverbandes und Experte an der FU Berlin. 

In diesem Frühjahr hat der jahrzehntelange Konflikt wieder begonnen, zu brodeln. Im März versenkten nordkoreanische Torpedos eine südkoreanische Fregatte im Meer. Jetzt scheint der Konflikt sogar überzukochen. Denn heute griff Nordkorea eine südkoreanische Insel an. Sie wurde mit Granaten beschossen.

Was das für den Korea-Konflikt bedeutet, kann Eric Ballbach einschätzen. Er ist Vorstand des Koreaverbandes und arbeitet am Institut für Koreastudien an der Freien Universität Berlin.

Hören Sie hier das Expertengespräch mit Eric Ballbach: