Großbritannien droht mit EU-Austritt

Was wäre wenn?

11.06.2014

Die Diskussion um den EU-Kommissionspräsidenten bleibt angespannt. Der britische Premier David Cameron droht: Wenn Juncker gewinnt, geht Großbritannien! Doch was würde eigentlich passieren, wenn der Inselstaat nicht mehr Teil der EU wäre?

Geht Großbritannien von Bord? Beim Minigipfel in Schweden saßen die Staatschefs zumindest symbolträchtig in einem Boot. / © Jonathan Nackstrand / AFP

Streitthema EU-Kommissionspräsident

Auf dem „Minigipfel“ im schwedischen Harpesund treffen sich derzeit die Regierungschefs von den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien und Schweden. Ein großes, wenn auch inoffizielles Thema, ist die Frage: Wer wird der neue EU-Kommissionspräsident? David Cameron, der britische Premierminister hat deutlich gemacht, dass er Jean-Claude Juncker nicht akzeptieren würde. Sollte der Luxemburger das Amt bekommen, würde ein Austritt Großbritanniens aus der EU wahrscheinlicher werden. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz warnte die Bundeskanzlerin Angela Merkel vor „Drohungen“.

EU ohne Großbritannien?

David Cameron hatte schon öfter mit einem Austritt seines Landes aus der EU gedroht. Doch was würde passieren, wenn Großbritannien tatsächlich aus der EU austritt? Jürgen Krönig ist langjähriger London-Korrespondent bei der Wochenzeitung „Die Zeit“ und hat mit uns über Großbritanniens Rolle in der EU gesprochen.

ist Journalist und England-Korrespondent u.a. für die Wochenzeitung «Die Zeit»."Es wäre sicherlich bedauerlich, wenn Großbritannien aus dem Konzert der europäischen Staaten austreten würde, weil damit eine wichtige Stimme verloren ginge."Jürgen KrönigLondon-Korrespondent der Wochenzeitung Die Zeit.