Grundschulstreit in Hamburg – wegweisend für Deutschland?

11.02.2010

Welche Schule ist die Beste für mein Kind? Die Diskussion darüber wird momentan in Hamburg ganz besonders intensiv geführt.

Verschnaufpause für Grundschüler. Ob sie wissen, dass ihre Eltern über die Schulformen streiten? Foto: Johannes Eisele/ ddp.

Der Bildungsforscher arbeitet momentan in Berlin.Klaus HurrelmannDer Bildungsforscher arbeitet momentan in Berlin. 

In Hamburg sind die Verhandlungen über einen Kompromiss zur Schulreform gescheitert. Damit gibt es in Hamburg nun im Juli einen Volksentscheid über die Einführung der sechsjährigen Grundschule. Die schwarz-grüne Regierung möchte unter der Führung von Schulsenatorin Christa Goetzsch das gemeinsame Lernen der Kinder von momentan vier Jahren auf sechs Jahre ausbauen. Dagegen wehrt sich die Bürgerinitiative „Wir wollen lernen“. Die Initiative will das bisherige Prinzip der Trennung der Kinder nach vier Jahren beibehalten. Doch was sagen eigentlich Fachleute dazu? Riefen nicht nach PISA alle nach einem langen gemeinsamen Lernen? Wir haben den Bildungsexperten Klaus Hurrelmann gefragt, was denn die Forschung dazu bisher herausgefunden hat.

Hören Sie das Interview hier noch einmal:

:

In vielen Ländern lernen Kinder acht Jahre zusammen. – Bildungsexperte Hurrelmann