Hamburger Initiative kämpft gegen längere Grundschule

15.02.2010

Die Initiative "Wir wollen lernen" will, dass alles erstmal so bleibt wie es ist. Geht es nach ihnen soll die Grundschule in Hamburg nicht auf sechs Jahre ausgedehnt werden.

Sprecher der Initiative: Wir wollen lernenWalter ScheuerlSprecher der Initiative: Wir wollen lernen 

In Hamburg wird momentan heftig über die beste Schulform gestritten. Die schwarz-grüne Regierung möchte das gemeinsame Lernen der Kinder von jetzt vier Jahren auf sechs Jahre ausbauen. Und wie wir gerade gehört haben, sind auch alle politischen Parteien im Senat für das gemeinsame Lernen. Doch in Hamburg hat sich eine Bürgerinitiative gebildet, die sechs gemeinsame Grundschuljahre aller Kinder ablehnt. Die Initiative „Wir wollen lernen“ will das bisherige Prinzip der Trennung der Kinder nach vier Jahren beibehalten. Doch warum hat sich diese Initiative gegründet und was wollen deren Mitglieder? Wir haben deshalb mit dem Sprecher von „Wir wollen lernen“, mit dem Rechtsanwalt Walter Scheuerl gesprochen.

Hören Sie das Interview hier noch einmal nach: